20.08.2019 11:40 |

Überfall auf Juwelier

„Mehrere Hinweise“ zur Jagd auf die drei Räuber

Den Salzburger Kriminalisten fehlt noch die heiße Spur zu jenen drei Räubern, die in der Vorwoche auf brutale Weise eine Juweliersfamilie überfallen haben. Mittlerweile sind „mehrere Hinweise“ eingegangen, heißt es von der Polizei. Die Bevölkerung wird weiter um Mithilfe gebeten.

Es ist ein aufsehenerregender Kriminalfall, der sich am Marienfeiertag am Heuberg abgespielt hat. Nach den Tätern wird gefahndet, zu Details hält sich die Polizei bedeckt. Aus „kriminaltaktischen Gründen“.

Gesichert ist, dass drei maskierte und bewaffnete Männer gegen 10.30 Uhr über eine offene Balkontür in die Villa der Juweliersfamilie gelangten. Sie griffen die Juwelierin (35) und ihren Ehemann (41) an. Das Trio schickte die Frau allein zu ihrem Geschäft in die Salzburger Linzergasse: Die Täter forderten Schmuck. Beute machten sie im Privathaus - was genau, bleibt unklar.

Geiselnahme endete in Wald
Zwei Räuber nahmen auch den Unternehmer, seine zwei Kinder und ein Au-Pair-Mädchen (26) gefangen und wollten sie mit einem Audi A7 verschleppen. Die Geiselfahrt endete in einem Wald. Bei ihrer Flucht bedrohte das Duo zwei Passanten mit Pistolenschüssen. Währenddessen legte der Dritte mehrere Brände in der Villa. Alle drei konnten entkommen. Sie waren zwischen 1,75 und 1,85 Meter groß.

Hinweise werden auch weiterhin unter der Telefonnummer 059133/503333 erbeten.

Antonio Lovric
Antonio Lovric
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter