13.08.2019 19:38 |

Leiche gefunden

Im Dschungel vermisste Urlauberin (15) ist tot

Es ist das traurige Ende einer neun Tage langen Suche nach der vermissten Urlauberin Nora Quoirin (15) im Dschungel von Malaysia: Von Helfern wurde am Dienstag die Leiche des weiblichen Teenagers gefunden. Wenig später bestätigten Noras Eltern, dass es sich um ihre Tochter handelt. Nora hatte mit ihrer Familie zwei Wochen lang Urlaub in dem südostasiatischen Land machen wollen (siehe auch Video oben).

Mehr als 350 Helfer suchten mit Helikoptern und Drohnen mehr als eine Woche lang nach der vermissten Jugendlichen, die am Samstagmorgen des vorvergangenen Wochenendes aus dem Zimmer des Urlaubsresorts „The Dusun“ verschwunden war. Nach malaysischen Medienberichten wurde die Leiche in etwa zwei Kilometern Entfernung vom Hotel gefunden, in der Nähe eines Wasserfalls. Der Dschungel ist dort sehr dicht. 

Die malaysische Polizei und die britische Hilfsorganisation Lucie Blackman Trust, die sich seit Tagen um die in London lebende Familie kümmert, bestätigten den Fund. Nähere Details - wie zum Zustand der Leiche oder der möglichen Todesursache - wurden vorerst nicht mitgeteilt.

Eltern sicher: Nora wäre nie freiwillig weggegangen
Noras Eltern befürchteten eine Entführung ihrer Tochter. Die 15-Jährige war laut ihren Eltern lernbehindert und in der Entwicklung leicht zurückgeblieben.
Schon im alltäglichen Leben war die Jugendliche auf Hilfe angewiesen. Sie hätte ihre Familie nie freiwillig verlassen, glauben ihre Eltern - die Mutter ist Irin, der Vater Franzose. Nora selbst hat beide Staatsbürgerschaften.

Bereits kurz nach der Ankunft aus Zimmer verschwunden
Die 15-Jährige hatte mit ihren Eltern in dem Öko-Resort im bergigen Hinterland von Malaysias Hauptstadt Kuala Lumpur Urlaub machen wollen. Dort verschwand sie nach Angaben der Eltern kurz nach der Ankunft aus ihrem Zimmer. Die Fenster standen weit offen. Seitdem suchten zahlreiche Helfer nach dem Mädchen - unter anderem wurde der Dschungel mit Tonbandaufnahmen der Stimme der Mutter beschallt: „Nora, Liebling, ich liebe dich, hier ist Mama!“

Kurz vor dem Fund der Leiche hatten die Eltern umgerechnet etwa 10.000 Euro Belohnung für Hinweise ausgesetzt, die zu Nora führen.

Maddie im Alter von drei Jahren aus Ferienanlage verschwunden
Der Fall weckt Erinnerungen an das Verschwinden eines britischen Mädchens aus einer Ferienanlage in Portugal im Mai 2007. Von Maddie McCann, die damals erst drei Jahre alt war, fehlt seither jede Spur. Inzwischen müsste sie 15 sein.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen