Vergleich mit Nazis

Brand bei FPÖ: SPÖ-Ortsgruppe wittert Inszenierung

Der Brandanschlag auf die Landesgeschäftsstelle der FPÖ Niederösterreich in St. Pölten ist für die SPÖ Langenzersdorf „völlig unglaubwürdig“. „Man sollte besser in den Reihen des RFJ ermitteln“, schrieb die Ortsgruppe auf Facebook. Die SPÖ habe die „rote Linie der Geschmacklosigkeit nun endgültig überschritten“, reagierte der freiheitliche Landesparteisekretär Michael Schnedlitz.

Unter „Sogenannter ‘Anschlag‘ auf FPÖ Zentrale“ war auf der Facebook-Seite unter anderem zu lesen: „Haben schon die Nazis so gemacht: Zuerst selbst den Justizpalast angezündet und dann ‘FEUER‘ geschrien.“ Weiters hieß es in dem Post: „Altbewährte Taktik bei Rechtsextremen.“ Der Beitrag wurde mittlerweile wieder von der Facebook-Seite entfernt.

Schnedlitz: „SPÖ ist am absoluten Tiefpunkt“
SPÖ-Chefin Pamela Rendi-Wagner schaue tatenlos dabei zu, wie ihre eigenen Leute „einen Brandanschlag auf die Demokratie, der tödlich ausgehen hätte können, ins Lächerliche ziehen und völlig verrückte Meldungen von sich geben“, sagte Schnedlitz. „Diese SPÖ ist am absoluten Tiefpunkt angelangt und an Grauslichkeit nicht mehr zu übertreffen.“

 krone.at
krone.at

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Bei Prevljak-Comeback
Wöber-Debüt bei lockerem 7:1 von Red Bull Salzburg
Fußball National
Nach üblem Rad-Sturz
Basel-Coach Koller wird vorerst NICHT operiert!
Fußball International
„Ein Kind von Rapid“
Fix! Rapid-Verteidiger Müldür wechselt zu Sassuolo
Fußball International
Vergewaltigung?
Enthüllung! Cristiano Ronaldo zahlte Schweigegeld
Fußball International
1. Titel verspielt
Marko Arnautovic scheitert im China-Cup-Halbfinale
Fußball International
Verdacht der Täuschung
Nächste Razzia: Anwalt im Visier der Soko Ibiza
Österreich
Talk mit Katia Wagner
Strache - seine Zukunft nach den Skandalen
Österreich
Tatwaffe Küchenmesser
Mann (54) niedergestochen - Ehefrau festgenommen
Niederösterreich
Niederösterreich Wetter
19° / 27°
stark bewölkt
18° / 27°
leichter Regen
20° / 28°
bedeckt
20° / 30°
stark bewölkt
15° / 25°
leichter Regen

Newsletter