Neun Festnahmen

Drohneneinsatz bei Razzia gegen illegale Arbeiter

Erstmals bei einem Einsatz der Polizeieinheit PUMA am Dienstag haben Drohnen eine entscheidene Rolle gespielt: Denn bei der gemeinsamen Razzia mit der Finanzpolizei Steyr auf einer Baustelle im oberösterreichischen Perg war auf diese Weise möglich, dass neun illegal beschäftigte Arbeiter vom Balkan rasch lokalisiert und geschnappt wurden.

„Der Einsatz der Drohne bei dieser Razzia war ein entscheidender Faktor für den Erfolg“, sagt PUMA-Einsatzleiter Michael Hubmann. Mit Hilfe der Live-Übertragung sei möglich geworden, auf die unterschiedlichen Fluchtrichtungen der illegal beschäftigen Arbeiter sofort zu reagieren. „Da ist jeder in eine andere Richtung gerannt“, so Hubmann.

Sofortige Ausreiseverpflichtung
Die Schwerpunktaktion in Perg wurde gemeinsam mit der Finanzpolizei geplant. Diese hatte Hinweise, dass auf der Baustelle tätige Subunternehmen Ausländer illegal einsetzen würden. „Wir haben sieben Mazedonier und zwei Kosovaren aufgegriffen“, betont Hubmann. Über sie wurde vor Ort eine sofortige Ausreisverpflichtung verfügt, ein Mann wurde in Schubhaft gesetzt. Auch Finanzpolizeichef Wilfried Lehner zeigt sich von der Aktion begeistert: „Die gemeinsame Kontrolle hat bestens funktioniert, der Drohneneinsatz war ideal.“

Jürgen Pachner und Christoph Gantner, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Oberösterreich

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen