30.07.2019 11:24 |

„Schande über euch!“

Muslimin beschimpft Aktivistin von Schwulenparade

Eine verbale Attacke hat die Waltham Forest Pride in London überschattet. Eine Muslimin in einem Nikab beschimpfte und beleidigte eine Teilnehmerin, die in eine Regenbogenfahne eingehüllt war. Ein Video des Vorfalls wurde auf Twitter geteilt und ging viral. Die Polizei ermittelt nun wegen eines Hassverbrechens.

„Schande über euch!“ skandierte die in schwarzer Ganzkörperverhüllung gekleidete Frau in dem Video. „Gott hat Adam und Eva erschaffen und nicht Adam und Steve!“, ließ die Muslimin ihrem Zorn freien Lauf. Der User, der das Video veröffentlichte, schrieb dazu: „Egal in welcher Form Hass auftritt, wir müssen ihn ausrotten und zu allen Formen des Hasses nein sagen!“

„Ihr abscheulichen Menschen, ihr schamlosen Menschen!"
Ein Security-Beauftragter trennt die beiden Kontrahentinnen schließlich voneinander - wobei sich die Paraden-Teilnehmerin offensichtlich viel gesitteter verhält als die hysterisch schreiende Muslimin. Auch als sich die Aktivistin entfernt, schreit ihr die Angreiferin noch nach: „Schande über euch, Schande über euch alle, ihr abscheulichen Menschen, ihr schamlosen Menschen!“

Nun ermittelt sogar die Polizei gegen die unbekannte Angreiferin. „Jemanden wegen seiner sexuellen Orientierung oder seiner Geschlechtsidentität zu beleidigen, ist ein Hassverbrechen“, stellte die Dienststelle Waltham Forest auf Twitter klar. Sie rief weitere Opfer dazu auf, solche Vorfälle zu melden.

Auch die Abgeordnete der Labour-Partei, Stalle Creasy, kommentierte das Video auf Twitter. „So ein Hass ist nicht akzeptabel, schon gar nicht in unserer Heimatgemeinde.“ Sie wies auch darauf hin, dass Aktivisten aller Glaubensrichtungen an der Parade teilgenommen hätten, „um zu zeigen, das Walthamstow in Wirklichkeit ,Willkommen‘ bedeutet“.

Die Kommentarfunktion wurde deaktiviert.

Miriam Krammer
Miriam Krammer