28.07.2019 17:47 |

Schwimm-WM

Becken-Bewerbe brachten gleich neun Weltrekorde!

Klare Nummer eins in den Beckenbewerben bei den Schwimm-Weltmeisterschaften in Gwangju (Südkorea) sind die USA mit 14 Mal Gold und insgesamt 27 Medaillen vor Australien (5/19) gewesen. Der 22-jährige Caeleb Dressel (USA) war mit sechs Titeln eine Klasse für sich. Insgesamt gab es neun Weltrekorde, den letzten am Sonntag über 4 x 100 m Lagen für die US-Frauen.

Dressel hatte sich bei der WM über 100 m Delfin den zehn Jahre alten Weltrekord von Michael Phelps geschnappt, jenen über 200 m Delfin holte sich der 19-jährige Ungar Kristof Milak, der stellvertretend für eine ganze Garde Youngster steht. Das Schwimm-Establishment, das durch Ryan Lochte nach dem Ende seiner Sperre bei Olympia wieder einen Glamour-Faktor bekommen könnte, hat Konkurrenz bekommen.

Die Ungarin Katinka Hosszu gewann am Sonntag die 400 m Lagen in 4:30,39 Minuten, es war ihr fünfter Titel auf dieser Strecke. Über 50 m Kraul setze sich die US-Amerikanerin Simone Manuel in 24,05 Sekunden durch, sie war auch Teil der Lagen-Weltrekord-Staffel. Ebenso wie Lilly King, die ihrerseits Sonntag die 50 m Brust in 29,84 Sekunden für sich entschied.

Bei den Herren schlugen der Südafrikaner Zane Waddell über 50 m Rücken in 24,43 Sekunden, der Japaner Daiya Seto über 400 m Lagen in 4:08,95 Minuten und der Deutsche Florian Wellbrock über 1.500 m Kraul in 14:36,54 Minuten zu. Wellbrock hat damit in Gwangju Einzel-Titel im Becken und im Freiwasser (10 km) geholt, das war bei einer WM vor ihm noch keinem gelungen.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 11. April 2021
Wetter Symbol

Sportwetten