26.06.2019 14:32 |

Am Rande des Elends

„Wo ist Kyra?“: Michelle Pfeiffer stürzt ab

Aufopferungsvoll hat sich Kyra (Michelle Pfeiffer) um ihre betagte kränkelnde Mutter gekümmert. Als diese stirbt, verliert sie den letzten Halt, den ihr die auferlegte Pflicht gab. Und sie weiß kaum, wovon sie leben soll. Ihre Ehe ist längst gescheitert und ohne die Rente der alten Dame fällt es Kyra schwer, sich über Wasser zu halten.

Wegen drohender Mietrückstände und weil der Arbeitsmarkt für eine bald Sechzigjährige die Sahelzone ist, schlägt sie einen kriminellen Weg ein ...

Michelle Pfeiffers fantastisches Comeback als nuancierte Charakterdarstellerin und verzweifelte Frau, die ohne finanziellen und familiären Rückhalt am Leben zu zerbrechen droht - Regie: Andrew Dosunmu -, ist eine herzzermörsernde Tour de Force, die in düsteren Bildern von sozialer Schieflage und Ausweglosigkeit erzählt. Kiefer Sutherland besticht als Kyras desillusionierter Wegbegleiter.

Kinostart von „Wo ist Kyra?“: 28. Juni.

Christina Krisch, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 26. Jänner 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.