24.06.2019 06:44 |

Stromschlag Ursache

Vermisster Lienzer (16) tot im Wald aufgefunden

Alpinpolizisten, Bergretter, Feuerwehrmänner, Polizeihubschrauber und die Hundestaffel Osttirol haben seit Samstagabend mit mehr als 100 Helfern fieberhaft nach einem 16-jährigen Lienzer gesucht - er war bei einer Wanderung im Bereich von Amlach in Osttirol spurlos verschwunden. In der Nacht auf Montag wurde er tot unterhalb einer Hochspannungsleitung aufgefunden.

Es wurde schon befürchtet, nun ist es traurige Gewissheit: Jener 16-jährige Wanderer aus Lienz, der seit Samstag abgängig war, wurde in der Nacht auf Montag tot aufgefunden. Kurz nach Mitternacht entdeckten Einsatzkräfte den leblosen Körper des Burschen in einem Waldstück im Gemeindegebiet von Lienz. Auf rund 780 Metern Seehöhe lag er unterhalb einer Hochspannungsleitung.

Stromschlag als Todesursache
Es wird davon ausgegangen, dass der Bursche - ein Autist, der gerne auf Bäume kletterte - versucht hatte, den Hochspannungsmast einer 25-Kilovolt-Stromleitung zu besteigen. Dabei dürfte er durch einen Stromschlag ums Leben gekommen sein.

Villacher tauchte in Wien wieder auf
In Villach vermissten Familie und Freunde einen 32-Jährigen: Stephan R. ist nach Wien zum Donauinselfest gefahren und hat sich seit Samstag nicht mehr gemeldet. Der letzte Kontakt war ein Telefongespräch mit einer Freundin, seither war sein Handy aus. Noch am Montag konnte der Villacher von der Polizei in Wien aufgegriffen werden.

Clara Milena Steiner
Clara Milena Steiner
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen