24.06.2019 09:55 |

Platz für 96 Bewohner

Seniorenheim Nonntal ist das neue „Flaggschiff“

„Sein wie ich bin - Seniorenwohnhäuser Neu“: Unter diesem Motto wurden die sechs städtischen Einrichtungen für Senioren auf den modernsten Stand gebracht. Mit der Fertigstellung des Wohnhauses in Nonntal ging das Großprojekt nun zu Ende. Morgen, Dienstag, wird bei der offiziellen Eröffnung groß gefeiert.

„Nun sind alle sechs städtischen Seniorenwohnhäuser fertig“, freut sich Stadträtin Anja Hagenauer (SPÖ) und fügt hinzu: „Wir haben rund 70 Millionen Euro in modernste Infrastruktur investiert.“ Seit fünf Jahren betreut die vormalige Vize-Bürgermeisterin als politisch Verantwortliche das Projekt. Jetzt wird der erfolgreiche Bau-Abschluss der Einrichtung Nonntal, sie gilt als „Flaggschiff“, mit einem Festakt am Dienstag um 14 Uhr standesgemäß gefeiert. Alleine im Haus im Nonntal gibt es Platz für 96 Bewohner in acht Hausgemeinschaften mit moderner Ausstattung. „Immer im Sinne der älteren Generation, damit sie ihren verdienten Lebensabschnitt bestmöglich genießen können und von unserem Team bestmöglich ver- und umsorgt werden“, so Hagenauer.

700 Bewohner und an die 600 Mitarbeiter
In den sechs Seniorenwohnhäusern der Stadt Salzburg gibt es rund 700 Plätze. Ein Drittel davon wird als Hausgemeinschaftsmodell betrieben. Dieses wurde 2015 in Hellbrunn eingeführt und hat sich seitdem bewährt. Die Bewohner können so ein Stück Alltag leben und verbringen die Zeit mit sinnvollen und vielen unterschiedlichen Aktivitäten. 600 Mitarbeiter in den verschiedensten Bereichen kümmern sich um die Salzburger Senioren.

Felix Roittner
Felix Roittner

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
„War egozentrisch“
Ex-Teamkollege lässt kein gutes Haar an Ronaldo
Fußball International
SGE-NADA-DFB-Schweigen
Kontrolle! Hinteregger musste zum Doping-Test
Fußball International
Talk mit Katia Wagner
Strache - seine Zukunft nach den Skandalen
Österreich
Das Sportstudio
Elfer-Ärger beim LASK & Hoffnungen ruhen auf Thiem
Video Show Sport-Studio

Newsletter