14.06.2019 12:44 |

18 Millionen Euro:

Gemeinden befürchten hohe Kosten durch Pflegepläne

Massive Auswirkungen auf die Gemeindekassen befürchtet der VP-Gemeindebund durch das Pflege-Konzept des Landes. Dieses soll zur Hälfte durch die Kommunen finanziert werden. Die Kommunalvertreter sehen sich übergangen und fordern jetzt Verhandlungen.

Rund 13 Millionen Euro dürfte das neue Pflege-Konzept samt Anstellung pflegender Angehöriger voraussichtlich kosten. Zusammen mit anderen Maßnahmen seien Belastungen von 18 Millionen Euro zu erwarten, schätzt Gemeindebund-Präsident Leo Radakovits. Da die Gemeinden mitzahlen sollen, könnte so manche Ortskasse löchrig werden.

Der Gemeindebund sei nicht eingebunden worden, kritisiert Radakovits und fordert Verhandlungen ein. „Meine Tür steht immer offen. Jeder kann sich aktiv einbringen“, entgegnet Soziallandesrat Christian Illedits (SP). Zurzeit könnten Stellungnahmen abgegeben werden, danach werde diskutiert. Die Stimmung der Ortschefs zum Pflege-Plan sei äußerst positiv.

Christoph Miehl, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Burgenland
Mittwoch, 22. Jänner 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.