Expertin verrät

Tipps für strahlend-vitale, natürlich gesunde Haut

Vielleicht geht es Ihnen wie den meisten Verbrauchern: In Drogerien, Apotheken oder Parfümerien stehen Sie ratlos vor den Regalen. Welche Pflege - je nach Lebensumständen, Hauttyp, Jahreszeit etc. - braucht Ihre Haut? Welche Behandlungen und Wirkstoffe sind nur ein Marketinggag und wie kann man Falten, Pickel, Altersflecken und Ekzemen wirklich effektiv bekämpfen? Und wie sieht es aus mit der Ernährung - kann Sie das, was Sie essen, schöner machen? Tipps für ein ebenmäßiges Hautbild finden Sie hier.

Immer mehr Frauen - und auch Männer - investieren viel Zeit und Geld in die Pflege ihrer Haut. Es wird gecremte, gepeelt und massiert. Doch die wenigsten setzen auf ein Gesamtkonzept - und erzielen daher längst nicht so gute Resultate, wie möglich wären. Michaela Axt-Gadermann, Dermatologin und Autorin erfolgreicher Gesundheitsratgeber, klärt in ihrem neuen Buch „Natürlich! Schöne Haut“ die häufigsten Fragen rund um dieses spannende Organ und erklärt, welche Maßnahmen sinnvoll sind. Vorab sei verraten: Durch eine ausgewogene Ernährung, passende Inhaltsstoffe in Kosmetika, ein hautfreundlicher Lebensstil und auch  Nahrungsmittelergänzungsmittel lassen sich für jeden Hauttyp individuelle Pflegeprogramme zusammenstellen.

Rein, strahlend und rosig soll sie sein, unsere Haut
Wie kein anderes Organ steht sie für Gesundheit und Attraktivität. Doch damit sie strahlt, rein und rosig ist, braucht es Pflege - und die Beantwortung folgender Fragen:

  • Welche Kosmetika helfen wirklich und welche können getrost im Regal verstauben?
  • Wie lassen sich Hautprobleme und -alterung mit Hilfe der Ernährung positiv beeinflussen und welche Lebensmittel lassen meine Haut von innen strahlen?
  • Welchen Beitrag leistet eine gesunde Darmflora und welche probiotischen Keime müssen für welchen Hauttyp eingenommen werden?
  • Welche Kosmetikinhaltsstoffe braucht die Haut, sind Naturkosmetika eine sinnvolle Alternative/Ergänzung?
  • Was sind Cosmeceuticals?
  • Wann sehe ich erste Erfolge meiner Pflege?

Die Haut, in der wir leben
Ein erstaunliches Organ, das uns ergibt, an manchen Stellen dünner als ein Blatt Papier. Am Augenlid nur 0,03 Millimeter dick kann sie an der Fußsohle hundertmal stärker sein. Sie bietet uns Schutz, produziert Hormone und dient unserem Körper als Klimaanlage - und sie ist Spiegel der Seele - denn ein Blick ins Gesicht unseres Gegenübers verrät sehr schnell, wie es uns wirklich geht: „Wenn wir uns erschrecken, wird sie blass, schämen wir uns, schimmert sie rötlich und bei Stress lässt unsere Haut Pickel sprießen ... Unsere äußere Hülle verrät gnadenlos, wie es in unserem Inneren aussieht. Eine glatte und ebenmäßige Haut signalisiert Gesundheit - und das finden wir begehrenswert“, so Michaela Axt-Gadermann.

Radikalen Paroli bieten
„Die Haut zeigt - anders als unsere inneren Organe - gnadenlos, was ihr fehlt. Ob wir unter einer Zuckerkrankheit leiden, die Arterien nicht mehr gut durchblutet oder die Knochen brüchig sind, sieht man uns nicht auf den ersten Blick an (auf den zweiten manchmal schon). Hautkrankheiten, vor allem, wenn sie das Gesicht oder die Hände betreffen, lassen sich nur schlecht verbergen. Auffallende Veränderungen der Haut belasten Betroffene deshalb psychisch manchmal ähnlich stark wie viel bedrohlichere Krankheiten der inneren Organe.“

Nicht jeden Tag einen Tag älter aussehen
Ja, nicht unsere Gene bestimmen hauptsächlich, wie schnell der Alterungsprozess der Haut abläuft -was wir essen, wie wir uns verhalten, welche Hautpflege wir verwenden, wo wir leben und welchen Beruf wir haben, spielen eine (größere) Rolle. „Nur für etwa 20 bis 30 Prozent der Hautalterung können wir unsere Erbanalagen die Schuld geben. Die restlichen 70 - 80 Prozent liegen in unserer Hand“, so Axt-Gadermann.

Das mag Ihre Haut - und das nicht:

  • Fasern mögen keine Sonne, Rauchen, falsche Ernährung, übermäßigen Alkoholkonsum, Schlafmangel und (permanenten) Stress
  • Ruß, Feinstaub, Rauch und andere extrinsische Einflussfaktoren beschleunigen die Hautalterung ebenfalls
  • Omega-3-Fettsäuren, Zink, Selen, Vitamin C und Vitamin D verliehen Ihrer Haut einen Boost!
  • Gewürze sowie Kräuter, antioxidantienreiche, nährstoffreiche und kalorienreduzierte Ernährung, grüner Tee, intensiv gefärbtes Obst und Gemüse wirken oxidativen Stress entgegen
  • Ihre Haut mag Lebensmittel wie Tomaten, Karotten und Kakao, grünen Tee, Soja und Leinsamen, Kaffee, Gemüse, Fisch, Walnüsse, Raps- und Leinöl, Gelatine, Joghurt, Käse und Kefir, Ingwer Haferflocken und Hülsenfrüchte
  • Sport hält nicht nur den Körper fit, Schwitzen ist gut für die Haut und sorgt für vermehrt freie Radikale im Körper
  • Blaulichtstress (HEV-Licht) und Sonnenbäder blockieren die Bildung von Kollagen und Elastin
  • Schnell verdauliche Kohlenhydrate wie Zucker setzen Ihrer Haut zu: „Steigt der Zuckerwert an, schüttet unser Körper das blutzuckersenkende Hormon Insulin aus und beide - Insulin und ‘süßes Blut‘ - fördern Entzündungen“, so Axt-Gadermann. Auch das sogenannte Grasen, das Essen zwischen den Hauptmahlzeiten, sollte man der Haut zuliebe unterlassen
  • Raucher haben nicht nur mehr Krähenfüße um die Augen - der Teint wirkt blasser, fahler und der Glow geht verloren. Eine Kombi aus Rauchen und Sonnenbaden beschleunigt die Alterung zusätzlich
  • Stress und Schlafmangel lassen uns alt aussehen - im wahrsten Sinn des Wortes

Sie sind neugierig geworden?
Wie Sie eine perfekt auf Ihren Hauttyp abgestimmte Kosmetika in der Drogerie auswählen, welcher Speiseplan die Haut so richtig verwöhnt, welche Schätze Sie aus der Natur bergen sollten und wie Sie Pickel loswerden, Pigmentflecken aufhellen, Schäden durch Sonnenlicht reparieren, den Grauschleier Ihrer Haut entfernen und diese generell „verstehen“ lernen, verrät Ihnen Axt-Gadermann in Ihrem neuen Werk „Natürlich! Schöne Haut“.

Dieser Artikel entstand in redaktioneller Unabhängigkeit. Als Amazon-Partner verdienen wir aber an qualifizierten Verkäufen. Die Preise können tagesaktuell abweichen.

Mara Tremschnig
Mara Tremschnig
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen