01.05.2024 22:15

„CLUB 3“-Spezial:

Die Pleiten des René Benko

Gardasee, Villen, Protz-Jacht, Kunstwerke – das Leben des René Benko war voller Luxus. Mit 17 hat der Tiroler die Schule abgebrochen und wollte hoch hinaus. Wer hoch fliegt, kann aber auch tief fallen. In einem „Club 3“- Spezial spricht der „Benko-Aufdecker“ Rainer Fleckl über seine Begegnung mit dem Finanzjongleur. Mitdiskutanten sind unter anderem der Journalist und Autor Stefan Kaltenbrunner sowie Finanzombudsmann und Sanierungsexperte Gerald Zmuegg. Durch die Sendung führt Moderatorin Tanja Pfaffeneder. 

René Benko wurde nicht nur auf der internationalen wirtschaftlichen Bühne von Politikern - wie den beiden Altkanzlern Alfred Gusenbauer sowie Sebastian Kurz - hofiert. Der ehemalige ÖVP-Chef Kurz konnte Türen in den arabischen Raum öffnen, um wieder Geld zu scheffeln.

Alfred Gusenbauer, René Benko, Sebastian Kurz (Bild: Karl Schöndorfer / picturedesk.com)
Alfred Gusenbauer, René Benko, Sebastian Kurz

Doch die Pleite schlug ein wie eine Bombe. Dutzende Großbaustellen in prominenter Lage stehen still, viele Menschen haben ihre Jobs verloren, Existenzen wurden zerstört.

Sanierungsexperte Gerald Zmuegg, Journalist und Autor Stefan Kaltenbrunner, „Benko-Aufdecker“ Rainer Fleckl und Moderatorin Tanja Pfaffeneder (von links nach rechts) (Bild: krone.tv)
Sanierungsexperte Gerald Zmuegg, Journalist und Autor Stefan Kaltenbrunner, „Benko-Aufdecker“ Rainer Fleckl und Moderatorin Tanja Pfaffeneder (von links nach rechts)

Erfahren Sie in der Sendung, was die Zukunft für Benko bereithält oder ob er aktuell in seiner Tiroler Villa verweilt – vielleicht sogar in seiner eigens im Keller nachgebauten blauen Grotte von Capri.

„Club 3“- Spezial: Die Pleiten des René Benko, sehen Sie am Mittwoch, den 1. Mai ab 22.15 Uhr auf krone.tv. Die Wiederholung findet am Samstag, den 4. Mai um 19 Uhr statt.

explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

Kostenlose Spiele