31.05.2019 11:36 |

Promi-Jury entschied

Maibaum-„Krone“ 2019 geht an Rauris

Wer hat den schönsten Maibaum im ganzen Land? Diese Frage stellten sich nicht nur die Teilnehmer im Krone-Online-Voting, sondern auch eine hochkarätig besetzte Promi-Jury.

Die „Krone“ und Stiegl suchten den schönsten Maibaum im Lande und sie hatten die Qual der Wahl: Schlagerstar DJ Ötzi, Festspielpräsidentin Helga Rabl-Stadler, Kreativkoch Didi Maier sowie der Krone-Koluminst und Schlagzeuger Martin Grubinger. Das anfängliche Aussortieren fiel den Promis noch leicht: „Der schaut zu touristisch aus“, fand Rabl-Stadler. Mit ihrem Gespür für Kultur und Brauchtum übernahm die Präsidentin kurzerhand den Jury-Vorsitz. DJ Ötzi stimmte ihr zu, „die haben einfach zu viel gewollt.“

Je weniger Kandidaten über blieben, umso schwieriger wurde die Entscheidung, fand Didi Maier: „Jede Ortschaft bemüht sich sehr, das sieht man auch an den Fotos. Ausschlaggebend sind für mich Höhe, Form und Schmuck. Danach wähle ich meine Favoriten aus.“

Maiers Nummer eins hatte auch im Online-Voting die meisten Stimmen gesammelt. „Wenn wir uns ehrlich sind, ist der Rauriser Maibaum schon sehr perfekt“, sagte Maier. „Da passt einfach alles“, schlossen sich die anderen an. Für Grubinger machte es die Mischung aus: „Proportion, Holz, Höhe und Schmuck. Da darf es nicht zu viel oder zu wenig sein. Die stimmige Eleganz ist entscheidend. Die Rauriser haben das am besten umgesetzt.“ Damit stand der Sieger einstimmig fest: Die Maibaum-Krone und 1000 Liter Stiegl-Bier gehen an die Kameradschaft und Landjugend Rauris.

Elixhausen und Hintersee am Stockerl

Auch die Plätze zwei und drei hatten sich ihr Bier redlich verdient. „Dass sich die jungen Leute sowas antun ist großartig. Alle Bäume haben ihre Vorzüge“, sagte der volksnahe Schlager-Star DJ Ötzi. Schließlich wählte die Jury den Maibaum der Trachtenmusikkapelle Elixhausen, der durch seine schlichte Eleganz bestach, auf Platz zwei. Dafür winken dem Verein 100 Liter Bier. Ebenfalls aufs Siegertreppchen schaffte es der Baum der Brauchtumsgruppe Hintersee. Er überzeugte die Jury aufgrund seiner Höhe und Symmetrie. Den Durst der Aufsteller werden 50 Liter Bier löschen.

Zusammenhalt steht im Vordergrund

Neben dem Optischen steht beim Maibaumfest aber vor allem eines im Vordergrund, weiß Festspielpräsidentin Rabl-Stadler: „Dass sich ein ganzes Dorf so über das gelungene Werk so sehr freut. Das ist gelebtes Volkstum. Das Gemeinschaftsgefühl ist heutzutage wichtiger denn je.“

Magdalena Mistlberger
Magdalena Mistlberger
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Salzburg

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen