Mi, 22. Mai 2019
15.05.2019 18:31

Große Verwunderung

Polizei-Kosten im Fußball: Bundesliga wehrt sich!

Die Österreichische Fußball-Bundesliga beobachtet „mit großer Verwunderung“ die zuletzt geäußerten politischen Forderungen nach einer verstärkten Übernahme von Polizeikosten bei Fußball-Spielen! Die Klubs würden bereits jetzt einen großen finanziellen Beitrag zur Sicherheit im Stadionbereich leisten. Diese Kosten würden sich für einzelne Vereine jedes Jahr im siebenstelligen Bereich bewegen. Darüber hinaus würden die Klubs jährlich Steuern und Abgaben im hohen zweistelligen Millionenbereich leisten. „Den Bundesliga-Fußball als Steuerbelastung für die Österreicherinnen und Österreicher darzustellen, ist schlicht und einfach falsch“, hieß es.

Staatssekretärin Karoline Edtstadler (ÖVP) hatte jüngst in der „Krone“ eine EU-weite einheitliche Regelung für die Übernahme von Einsatzkosten bei Risikomatches durch die Vereine gefordert. „Die Vereine sind nicht nur innerhalb einer Sportstätte für Fans verantwortlich, sondern auch außerhalb“, meinte die Politikerin. Klaus Schneeberger, ÖVP-Klubobmann in Niederösterreich, hatte bereits Ende März erklärt, dass aufgrund zunehmender Einsätze von Beamten bei Großveranstaltungen, vor allem im Sportbereich, in anderen Bundesländern vermehrt Überstunden entstünden, die dazu führen könnten, dass Polizeibeamte ihren Regeldienst reduzieren müssten.

Die Bundesliga hielt dazu fest, dass durch vorgeschriebene Polizeieinsätze außerhalb des Veranstaltungsbereichs entstandene Kosten zu unvorhersehbaren Konsequenzen für Sportveranstaltungen genauso wie für Konzert- und Festivalveranstalter, oder Ballveranstaltungen wie den Opernball führen würden. Darüber hinaus spreche man sich „gegen die pauschalisierte, negative Darstellung von Fußball-Fans in ganz Österreich aus“. Bundesliga-Vorstand Christian Ebenbauer betonte außerdem: „Insbesondere stellt sich die Frage, welchen Zugriff ein Veranstalter auf Personen außerhalb des Veranstaltungsbereiches hat“. Die Liga stehe für konstruktive Gespräche auf fachlicher Ebene jedenfalls zur Verfügung.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker
Katalanen meutern
Barcelona: Kabinen-Veto gegen Neuzugang Griezmann?
Fußball International
Neuer Ronaldo-Chef?
Hammer-Gerücht: Guardiola soll neuen Klub haben!
Fußball International
Karriere wohl zu Ende
Fatal! Gewichtheber erleidet Horror-Verletzung
Sport-Mix
Das Sportstudio
WAC faucht in Richtung LASK & Thiems großer Traum
Video Show Sport-Studio
Ehefrau hat Krebs
Nach Herzinfarkt: Nächster Schock für Casillas
Fußball International
Spielplan
20.05.
21.05.
22.05.
23.05.
24.05.
25.05.
26.05.
27.05.
28.05.
Deutschland - Bundesliga
VfB Stuttgart
20.30
FC Union Berlin
Deutschland - Bundesliga
FC Union Berlin
20.30
VfB Stuttgart
Österreich - Bundesliga
SK Rapid Wien
19.00
SV Mattersburg
Niederlande - Eredivisie
Vitesse Arnhem
20.45
FC Utrecht

Newsletter