27.04.2019 12:50 |

Feuerball im Video

Hier fliegt Tanklaster auf Parkplatz in die Luft

Nein, das sind keine Aufnahmen von den Dreharbeiten zur nächsten „Mission: Impossible“ mit Tom Cruise, sondern spektakuläre Amateuraufnahmen aus China. Sie zeigen die Explosion eines Tankwagens. Zu sehen ist - aus mehreren Blickwinkeln gefilmt -, wie ein riesiger Feuerball in den Himmel emporsteigt. Verletzt wurde bei dem Vorfall offenbar niemand, wie die staatliche chinesische Nachrichtenagentur Xinhua berichtete.

Zu dem explosiven Vorfall war es in der vergangenen Woche in der Ortschaft Yulin gekommen. Die Stadt im Norden der Provinz Shaanxi grenzt an das autonome Gebiet der Inneren Mongolei.

Der Tanklaster habe lokalen Berichten zufolge auf einem Parkplatz aus bislang unbekannter Ursache Feuer gefangen und sei schließlich explodiert.

Aufnahmen mehrerer Augenzeugen machen deutlich, wie gewaltig die Detonation war: Zu sehen sind ein gigantischer Feuerball und Trümmerteile, die hoch in die Luft geschleudert werden.

Verletzte dürfte es den Berichten zufolge nicht gegeben haben. In dem Video sind mehrere Menschen zu sehen, die sich offenbar noch rechtzeitig in Sicherheit bringen konnten, als der Tanklaster zu brennen begann.

Drei Tote bei Explosion von Chemiewerk
In der Stadt Ulanqab (Provinz Innere Mongolei) waren indessen bei der Explosion eines Chemiewerks Mitte der Vorwoche mindestens drei Menschen getötet worden, fünf weitere Verletzte wurden gerettet. In China kommt es immer wieder zu schweren Industrieunfällen, weil Arbeitsvorschriften zu lasch sind oder nicht eingehalten werden. Erst im März waren bei der schweren Explosion in einem Industriepark der ostchinesischen Stadt Yancheng mindestens 78 Menschen ums Leben gekommen, Hunderte wurden verletzt.

Bei einem der bisher größten Unglücke dieser Art waren im August 2015 bei der gewaltigen Detonation eines Chemielagers in der Hafenstadt Tianjin 173 Menschen getötet worden. Chinas Regierung hatte danach angekündigt, die Chemielager und Fabriken des Landes auf Sicherheitsrisiken prüfen zu wollen.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 17. Oktober 2021
Wetter Symbol