18.04.2019 17:40 |

Drohung mit Messer

Wilde Schlägerei in Flüchtlings-Unterkunft

Die Polizei musste am Mittwochabend zu einem Einsatz in eine Flüchtlings-Unterkunft ausrücken, nachdem ein Algerier (38) einen Afghanen (25) attackiert hatte.

Der 38-Jährige ging auf seinen Kontrahenten los, würgte ihn und schlug ihn mit der Faust ins Gesicht. Außerdem soll ein Messer im Spiel gewesen sein, mit dem der Algerier dem Afghanen gedroht haben soll. Als die Beamten eintrafen, konnten sie jedoch kein Messer mehr finden.

Der 25-Jährige wurde unbestimmten Grades verletzt. Gegen den 38-Jährigen wurde ein Betretungsverbot ausgesprochen. Die Hintergründe des Streits sind vorerst unklar.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter