Di, 23. April 2019
31.03.2019 06:10

Karate-EM in Spanien:

Happy End für Pokorny nach Chaos um Bronze

Während Alisa Buchinger ihren Kampf um Platz drei gegen die Italienerin Silvia Semeraro nach einem ihrer Gegnerin zugesprochenen Doppeltreffer unglücklich mit 0:1 verlor und damit auf Platz fünf landete, durfte ihr Salzburger Klubkollege Stefan Pokorny im spanischen Guadalajara über sein zweites EM-Bronze nach 2018 jubeln. Aber zuerst einmal hieß es für den 27-Jährigen zittern . . . 

Das 0:0 im Bronze-Duell mit Thomas Jordan hatte in Guadalajara (Sp) ein Nachspiel. 15 Minuten, in denen Stefan Pokorny erst durch die Hölle ging, ehe er in den Karate-Himmel aufstieg. Grund: Bei einem Abtaucher war Jordan mit dem Kopf aufs Knie des Salzburgers gekracht, mehr als zehn Sekunden lang benommen liegen geblieben. Folge für normal: Ausschluss des Briten. Doch die Mehrheit (3:2 Stimmen) der Kampfrichter entschied sich gegen Pokorny. Worauf Coach Manfred Eppenschwandtner prompt Protest einlegte. Der  Videobeweis gab ihm Recht, weil darauf eine klare Selbstgefährdung des Gegners zu erkennen war. Folge: Jordan wurde disqualifiziert, Pokorny Bronze zuerkannt.

Ende gut, alles gut somit für den 27-Jährigen, der sich nach 2018 in Novi Sad so sein zweites EM-Edelmetall sicherte. Und - als Unterlegener des 67-kg-Europameisters Steven Dacosta (Fra) - für seinen dritten Platz als Draufgabe das Ticket für die European Games Ende Juni in Minsk ergatterte.

2015 hatte Alisa Buchinger bei diesen Spielen in Baku Silber eingefahren. Nach ihrer unglücklichen 0:1-Niederlage gegen Silvia Semeraro (It) blieb der 26-Jährigen gestern in Spanien nur EM-Platz fünf bis 68 kg. Dafür ist in Weißrussland heuer Bettina Plank mit an Bord. Die Vorarlbergerin tröstete sich für das Final-0:5 bis 50 kg gegen Sophia Bouderbane (Fra) mit Silber - ihr insgesamt bereits sechstes Edelmetall bei kontinentalen Meisterschaften.

Harald Hondl
Harald Hondl

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
„Abartiger Druck“
Schopp beklagt „Angst-Fußball“ durch Liga-Reform
Fußball National
„Themen, die bewegen“
krone.at-Talk mit Katia Wagner startet auf n-tv
Medien
„Verantwortungslos“
Barbara Wussow: Harte Kritik an späten Müttern
Video Stars & Society
In letzter Sekunde
Meterhohe Flammen: Fünf Bewohner aus Haus gerettet
Niederösterreich
„Ist fast lächerlich“
Was ist nur mit den Fußball-Schiedsrichtern los?
Fußball National
Assassin‘s Creed Unity
Notre Dame: Game könnte bei Wiederaufbau helfen
Video Digital
„Vor 2021 illusorisch“
SO VIEL kostet der Video-Schiri für Österreich!
Fußball National

Newsletter