31.03.2019 06:02 |

Illegale Moschee

Stadträtin an Außenministerin: Übernehmen Sie!

Auch wenn es keine „Hass-Moschee“ ist, wie ein periodisch erscheinendes Druckwerk gerne schreibt, sorgt ein illegales Gebetshaus in Floridsdorf für Ärger. Gekauft vom Iran, ist das Gebäude nur für Geschäftszwecke gewidmet. Die Stadt nimmt den Bund in die Pflicht.

Es ist die zuständige Stadträtin Kathrin Gaál (SPÖ), die in der Causa illegale Moschee einen Brief an Außenministerin Karin Kneissl (FPÖ) schrieb. Dort erklärt sie auch noch einmal kurz den aktuellen Stand der Dinge: Das Gebäude ist rein für Betriebs- und Geschäftszwecke gewidmet, ein Ansuchen der Betreiber auf Änderung der Nutzung für religiöse Zwecke wurde seitens der Baupolizei abgewiesen. Der Käufer des Anwesens: die Republik Iran.

„Imam regelmäßig im Gebäude“
„Gleichwohl konnte durch Erhebungen der MA 37 festgestellt werden, dass sich ein Imam regelmäßig in diesem Gebäude aufhält und jedenfalls Dienstagabend und Freitagmittag Veranstaltungen stattfinden“, schreibt Kathrin Gaál weiter.

Video: Was Floridsdorf mit der illegalen Moschee vorhat

Ihre Forderung: Die Außenministerin werde ersucht, „an die Islamische Republik Iran heranzutreten“ und sie an die „Verpflichtung zur Einhaltung der österreichischen Gesetze“ zu erinnern.

Michael Pommer, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen