26.03.2019 12:19 |

Heime gemeinnützig:

Bahnbrechender Pflegeplan

Völlig neue Maßstäbe will man im Burgenland in Sachen Pflege setzen. Wie das im Konkreten aussehen soll, das präsentierten jetzt Landeshauptmann Hans Peter Doskozil und Landesrat Christian Illedits der Öffentlichkeit. Insgesamt 21 Maßnahmen sollen in den nächsten Monaten umgesetzt werden.

Seit Monaten haben Experten anhand wissenschaftlicher Berechnungen erarbeitet, wie der Pflegebedarf in den nächsten Jahren aussehen wird. Nun liegt der „Zukunftsplan Pflege“ auf dem Tisch, und er stellt die Verantwortlichen vor eine große Aufgabe. So werden bis 2021 rund 300 neue Pflegebetten benötigt, und die Einsatzstunden mobiler Dienste werden von derzeit 320.000 auf mindestens 354.000 ansteigen. „Die ältere Generation hat viel für unser Land geleistet und verdient Anerkennung. Daher ist es mein Ziel, das Burgenland zum Vorzeige-Pflegeland Österreichs zu machen“, so Landeschef Hans Peter Doskozil. Sein Hauptaugenmerk liegt auf der Pflege in den eigenen vier Wänden, und hier wartet der SP-Mandatar mit einer bahnbrechenden Neuerung auf. Künftig sollen pflegende Angehörige, die in keinem Arbeitsverhältnis stehen, von ihren Angehörigen beschäftigt und mit dem Mindestlohn von 1700 Euro entlohnt werden können. Gleichzeitig wird ihnen vom Land eine Ausbildung zum Heimhelfen angeboten, sodass sie in weiterer Folge auch später noch im Pflegebereich tätig sein können.

Dieses Pilotprojekt soll vorerst zwei Jahre laufen. Ebenfalls ein wichtiger Punkt im neuen Plan: „Egal, wer in Zukunft in diesen Segmenten tätig ist - sei es in Heimen oder in mobilen Betreuungsformen -, es darf niemand, keine Institution, kein Unternehmen künftig hier einen Gewinn erzielen“, sagte Doskozil. Alle Institutionen und Unternehmungen, die derzeit gewisse Gewinnelemente in der Pflegeversorgung aufwiesen, müssen in vier Jahren gemeinnützig sein.

Sabine Oberhauser, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Burgenland Wetter
11° / 20°
einzelne Regenschauer
9° / 20°
einzelne Regenschauer
10° / 20°
einzelne Regenschauer
13° / 21°
einzelne Regenschauer
10° / 20°
stark bewölkt

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter