16.03.2019 14:15 |

Wollte schlichten

Polizist suchte Gespräch und fand Hanfpflanzen

Ein Grätzelpolizist, der in Wien-Favoriten nach Beschwerden von Nachbarn das Gespräch mit einer Hausbewohnerin suchen wollte, hat am Freitag schließlich 16 Cannabispflanzen in der Wohnung der Frau gefunden. Die 53-Jährige wurde nach dem Suchtmittelgesetz angezeigt.

Mit der Frau war es in dem Haus in der Kudlichgasse immer wieder zu Streitereien gekommen, berichtete die Polizei am Samstag. Darauf wollte der Grätzelpolizist die 53-Jährige Freitagmittag ansprechen. Doch als er mit ihr sprach, bemerkte der Beamte starken Marihuana-Geruch und rief weitere Kollegen hinzu.

Die 16 Pflanzen hatte die Frau zur Aufzucht in einer sogenannten Growbox stehen. Nun wird gegen die 53-Jährige wegen des Besitzes und möglicherweise auch Handels mit Drogen ermittelt.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 05. März 2021
Wetter Symbol