So, 24. März 2019
05.03.2019 11:28

Schock bei Jägern

Hochstand in die Luft gejagt

Feiger Anschlag auf einen Hochstand in Unterschützen: Unbekannte haben am Wochenende einen Beobachtungsposten der Jägerschaft gesprengt. Die Wände und das Dach wurden durch die Wucht der Explosion 30 Meter weit durch die Luft geschleudert. Schon im vergangenen Jahr wurden Hochstände im Landessüden zerstört.

„Freitagnachmittag hat man im ganzen Ort einen lauten Knall gehört“, berichtet ein Mitglied der Jagdgenossenschaft gegenüber der „Krone“. Tags darauf wurde dann das ganze Ausmaß der Zerstörung entdeckt. Unbekannte hatten die Zwischendecke des Hochstandes offenbar mit Böllern gefüllt und diese daraufhin gezündet. Von dem Holzbau blieb wenig über: Lediglich die Grundkonstruktion mit Holzstehern und Leiter überlebte die Explosion. Für Spekulationen sorgt, dass schon in der Silvesternacht ein Kaugummiautomat in die Luft gesprengt worden war.

Für den Waidmann ist der jetzige Vorfall besorgniserregend: „Die Trümmer sind in alle Richtungen geflogen. Dabei hätte leicht jemand verletzt werden können.“ Auch im Vorjahr hatten es Unbekannte auf Hochstände im Südburgenland abgesehen. Insgesamt vier Beobachtungsposten des Bundesheeres waren damals in Brand gesetzt worden.

Christoph Miehl, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Burgenland
Aktuelle Schlagzeilen
EM-Qualifikation
2:4-Pleite! Israel stürzt Österreich tief in Krise
Fußball International
40.000 im „Stadium“
Juventus gegen Fiorentina-DAMEN: Ausverkauft!
Fußball International
Fleißig am Trainieren
Jetzt Sumo-Ringer? Poldis „neues“ Leben in Japan
Fußball International
Russe (27) verhaftet
Orang-Utan-Baby vor Schmuggel gerettet
Tierecke
Vergleich im Video
Deutsche gegen Holland: Diese Duelle entscheiden
Fußball International
Burgenland Wetter
7° / 19°
heiter
2° / 20°
heiter
6° / 19°
heiter
6° / 19°
heiter
6° / 19°
heiter

Newsletter