Mi, 20. März 2019
20.02.2019 13:01

Wirbel im Schweizer TV

Zenhäusern: „Das ist schon fast diskriminierend“

Der Schweizer Ramon Zenhäusern und US-Star Mikaela Shiffrin haben am Dienstag den Stockholmer City Event des alpinen Ski-Weltcups gewonnen. Zenhäusern setzte sich wie im Vorjahr im Finale gegen den Schweden Andre Myhrer durch. Im Mittelpunkt stand nach dem Rennen aber vor allem die Größe des Zweimeter-Mannes. Wie der „Blick“ berichtet, führte die Diskussion über einen daraus resultierenden Vorteils im Schweizer Fernsehen SRF sogar zu einem kleinen Eklat.

Stockholm-Sieger Zenhäusern misst genau zwei Meter - und dürfte damit im Parallel-Bewerb einen großen Vorteil gegenüber der Konkurrenz haben. Immerhin kann er dank seiner Größe die Stangen besser wegboxen, weil er im Unterschied etwa zu Marcel Hirscher über die Tor-Fahnen sieht, diese so nicht im Blindflug anfahren muss. Der Schweizer meinte im SRF-Interview darauf angesprochen allerdings, dass man nur aufgrund der Körpergröße noch lange keinen Weltcup gewinnen könne. „Sicherlich ist die Größe kein Nachteil“, so Zenhäusern, „aber es ist fast etwas diskriminierend, wenn alle immer nur sagen, dass ich deswegen schnell bin.“ 

„Hirscher so klein“
Denn so Ramon weiter: „In der Abfahrt merkt man auch nicht, dass Dominik Paris 100 Kilogramm schwer ist. Oder, dass Hirscher im Slalom so klein ist. Nur meine Größe spielt hier keine Rolle, wir sind hier nicht bei Germany‘s Next Topmodel.“ Zenhäusern betont, dass vor allem viel Training den entscheidenden Unterschied ausmache. Er habe sich auf diese Disziplin spezifisch vorbereitet, das merke er auch im Rennen und sei eben auch zur Kenntnis zu nehmen. „Das fällt nicht einfach so vom Himmel“, stellt er klar.

krone Sport
krone Sport

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker
Für 80 Millionen Euro
Wird ER der neue Arjen Robben bei Bayern München?
Fußball International
Fußballer des Jahres
Arnautovic selbstbewusst: „Es gibt keine Krise!“
Fußball International
Vor dem CAS
Financial Fairplay: PSG „gewinnt“ gegen UEFA!
Fußball International
„Alte Liebe zu Altach“
Neuer Altach-Trainer Pastoor setzt auf Kontinuität
Fußball National
Sturms Skandalboy
Wegen Zechtour? Holland-Klub wirft Avdijaj raus
Fußball International
Bis 2021 bei Porto
Casillas liebäugelt mit Rückkehr ins Nationalteam!
Fußball International

Newsletter