Sa, 23. Februar 2019
05.02.2019 08:49

„Apex Legends“

„Titanfall“-Macher bringt Battle-Royale-Shooter

Mit „Apex Legends“ haben die „Titanfall“-Macher von Respawn Entertainment und Publisher EA am Montag überraschend einen Battle-Royale-Shooter enthüllt. Der im „Titanfall“-Universum angesiedelte Free-to-Play-Titel ist ab sofort für PC (via Origin), PS4 und Xbox One erhältlich und verspricht, „frischen Wind ins Battle-Royale-Genre“ zu bringen.

Bei „Apex Legends“ (playapex.com) handle es sich um ein Team-basiertes Battle-Royale-Erlebnis mit dem „typischen Respawn-Feeling“, so EA in einer Mitteilung. Spieler können demnach aus einer von insgesamt acht sogenannten Legenden wählen, von denen jede „einzigartige Fähigkeiten und eine eigene Spielweise“ bieten soll. Darunter ein Fährtenleser, der die letzten Aktivitäten des Feindes auf der Karte sieht, oder eine Sanitäterin, die Teamkameraden mit einem Schild abschirmt und sie vom Rande des Todes zurückholen kann.

Das letzte Team, das am Ende noch steht, hat gewonnen, wobei dem Publisher zufolge ein ausgewogener Mix der Charaktere und Teamwork entscheidend sind. Denn jede Legende sei „leicht zu erlernen, aber schwer zu meistern.“

Wahl des Abwurfpunktes
Für das Battle-Royale-Genre bis dato ungewohnt: In „Apex Legends“ wählen die Spieler bereits vor Beginn des Spiels ihren Abwurfpunkt, wodurch jedes Squad die volle Kontrolle über sein Ziel erlangt. Die Teams müssten sich demnach entscheiden, ob es klüger ist, „sich sofort um die wertvollste Beute zu kümmern und dabei frühe Konflikte mit anderen Teams zu riskieren, oder den Angriff in einem Randbereich zu planen und abzuwarten, bis andere Squads sich gegenseitig ausgeschaltet haben?“

Zweite Chance für gefallene Teamkameraden
Eine weitere Neuheit in „Apex Legends“ stellen die Respawn-Sender dar. Es handelt sich dabei um Orte für den einmaligen Gebrauch, an denen besiegte Teamkameraden wiederbelebt werden können. Zusätzlich bietet „Apex Legends“ laut Mitteilung ein kontextabhängiges Ping-Kommunikationssystem, durch das Spieler unter anderem Feinde, Waffen, Positionen mit einem Tastendruck melden können sowie ein intelligentes Inventarsystem, das Aufsätze und Ausrüstung nach dem Aufheben automatisch mit den zugehörigen Waffen verbindet.

Die erste Saison von „Apex Legends“ wird im März beginnen und Spielern Gelegenheit geben, einen Battle Pass zu erwerben. So werden exklusive kosmetische Objekte freigeschaltet, die durch Spielen errungen werden können. Jede weitere Saison soll sich EA zufolge dann einem neuen Thema widmen und neue Inhalte in Form von Waffen, Legenden, Skins und mehr einführen.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Erfolgreicher Testflug
Bransons Raumgleiter erreicht weiteres Mal Weltall
Video Wissen
80er-Kultserie
„Magnum“-Neuauflage ohne Schnauzer bald bei uns
Video Stars & Society
Ex-Rapid-Stürmer
Joelinton: Leipzig-Gerücht und 60-Mio-Angebot
Fußball International
Wer springt ein?
FIFA entzieht Peru U17-Weltmeisterschaft
Fußball International
Kilometerlanger Stau
Kleintransporter kracht auf A21 in Lkw: Ein Toter
Niederösterreich
Neue Enthüllung
Illegaler Transfer? Wirbel um Dortmund-Star Sancho
Fußball International
Deutsche Bundesliga
LIVE: Kann Hertha BSC die Bayern ärgern?
Fußball International
Vorschlag beauftragt
Sicherungshaft: Kurz unterstützt Kickls Plan
Österreich
Nach Dopingsperre
Machtdemonstration von Johaug im Skiathlon
Nordische Ski-WM

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.