28.01.2019 08:44 |

Rekord-Betriebsrente

Daimler-Chef Zetsche bekommt 4250 Euro - pro Tag!

Im Frühjahr wird Dieter Zetsche nach 43 Jahren beim Autokonzern Daimler in den Ruhestand gehen. Der Abgang als Daimler-Chef wird ihm aber mit einer formidablen Betriebsrente in der Höhe von 4250 Euro pro Tag (!) versüßt. Diese Summe ergebe sich aus einem jährlichen Ruhegehalt von 1,05 Millionen Euro und einem Kapitalbetrag aus dem aktuellen Altersvorsorgesystem, so ein Sprecher des Autoherstellers.

Zetsche, der 13 Jahre lang an der Spitze von Daimler stand, wird seinen Posten als Vorstandsvorsitzender im Mai an den bisherigen Entwicklungschef Ola Källenius übergeben. Ausgezahlt werde seine Pension ab 2020. Die 1,05 Millionen Euro stehen laut dem Sprecher als jährliches Ruhegehalt im jüngsten Daimler-Geschäftsbericht von 2017. Der Betrag sei seit Ende des Jahres 2005 auf diesem Niveau eingefroren.

Insgesamt bis zu 1,55 Millionen Euro im Jahr
Zwei Summen können, müssen demnach aber nicht hinzukommen: Wie jede Führungskraft der Daimler AG habe der Vorstandsvorsitzende einen Anspruch auf einen jährlichen Kapitalbaustein aus dem aktuellen Altersvorsorgesystem. „Der für Dieter Zetsche zurückgestellte, seit 2013 eingefrorene Kapitalbetrag würde rechnerisch zu einer zusätzlichen jährlichen Rente von circa 500.000 Euro führen können“, so ein Sprecher.

Es wird zudem erwartet, dass Zetsche nach einer sogenannten Abkühlungsphase 2021 in den Aufsichtsrat wechselt. Auch dafür gibt es in der Regel Geld. Aber der Sprecher betont: „Was dann gezahlt wird und ob gezahlt wird, wird dann neu festgesetzt.“

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).