27.01.2019 14:13 |

Einschlag im Eis

Sonde fotografiert frischen Krater auf dem Mars

Bei der Auswertung von Bildern, die die Sonde „Mars Reconnaissance Orbiter“ (MRO) stetig zur Erde funkt, haben Astronomen jetzt auf Aufnahmen einen frischen Krater auf dem eisbedeckten Südpol des Roten Planeten entdeckt. Fotografiert wurde der Einschlagkrater mithilfe des HiRISE-Instruments, eines starken Kamerasystems an Bord des MRO.

Wie die University of Arizona auf ihrer Website berichtet, ist der Krater zwischen Juli und September vergangenen Jahres entstanden. Das größere, hellere Explosionsmuster (Bild unten) könnte das Ergebnis der Aufprallstoßwelle sein, berichten die Forscher. Das dunklere innere Strahlbild sei darauf zurückzuführen, dass der aufschlagende Himmelskörper die dünne Eisschicht durchdrang, den dunklen Sand darunter aushob und diesen in alle Richtungen aus dem Krater schleuderte.

Mehr als 200 Asteroiden-Einschläge pro Jahr?
Weil die Atmosphäre des Mars, die hauptsächlich aus Kohlenstoffdioxid besteht, um vieles dünner ist als jene unserer Erde, ist der Rote Planet auch wesentlich anfälliger für Asteroiden-Einschläge. Laut einer 2013 veröffentlichten Studie wird seine Oberfläche von vermutlich mehr als 200 dieser Himmelskörper jährlich getroffen.

Sonde MRO kreist bereits seit 2006 um den Mars
Der rund zwei Tonnen schwere „Mars Reconnaissance Orbiter“ (Bild oben) kreist seit 2006 auf einer stark elliptischen Umlaufbahn in einer Entfernung zwischen 322 und 56.330 Kilometer um den Roten Planeten. An Bord der Sonde befinden sich sechs wissenschaftliche Instrumente, darunter auch erwähnte HiRISE-Kamera, die bereits zahlreiche spektakuläre Aufnahmen zur Erde übermittelt hat.

Wilhelm Eder
Wilhelm Eder
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen