14.01.2019 08:17 |

Erpresserbriefe

Kärntner schmunzeln über anonymen Hacker Gottfried

Mehrfach sind zuletzt Kärntner abgezockt worden, die sich durch Sexvideos angreifbar gemacht hatten. Eine neue Welle von Erpresserbriefen lässt jetzt aber viele schmunzeln. „Hacker Gottfried“ droht nämlich auch Leuten, die gar keine Videos gedreht haben, und mit einem recht ungewöhnlichen Schreiben.

Er grüßt mit „Hallo, mein Opfer!“ und verlangt 1000 Euro, weil er angeblich eine Kamera eingeschaltet gehabt hätte, die „Perverses“ aufnahm. Das geforderte Geld will er in Bitcoins. Sein Tipp: „Wenn Sie nicht wissen, wie man Bitcoin sendet, googeln Sie es.“ Dann nennt der „anonyme Hacker“ - wie er sich nennt - die Adressen.

„Sie haben 48 Stunden für die Zahlung. Es ist nicht notwendig, mir zu sagen, dass Sie mir das Geld geschickt haben. Diese Adresse ist mit Ihnen verknüpft. Mein System wird alle Daten nach der Übertragung automatisch löschen.“

„Denken Sie an die Schande“
Und schließlich die Drohung: „Sie können die Polizei einschalten, niemand wird Ihnen helfen können. Wenn Sie versuchen, mich zu verarschen, werde ich das bemerken “ Zuletzt: „Bis bald, denken Sie an die Schande und dass Sie ruiniert werden können.“

Überdies ist derzeit ein weiteres Erpressermail im Umlauf. Auch in diesem wird die Zahlung einer Summe in Bitcoins gefordert - ebenfalls mit „Hilfestellung“ bei der Umsetzung der Überweisung.

„Sei nicht böse auf mich“
Beinahe entschuldigend verabschiedet sich darin der unbekannte Erpresser mit den Worten: „Sei nicht böse auf mich, jeder hat seine eigene Arbeit. Abschied.“

„Vermeiden Sie alles, was Sie erpressbar macht“
Ein Kriminalist: „Hat man weder Videos gedreht noch Fotos ins Netz gestellt, hat man nichts zu befürchten. Viele wollen zahlen, da die Anweisungen sehr genau sind, sie werden dadurch verunsichert.“ Sein Tipp: „Vermeiden Sie alles, was Sie im Internet erpressbar macht!“

Serina Babka
Serina Babka

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Gewaltige Bedingungen
Speed-Ass Mayer schwärmt vom „Ende der Welt“
Video Wintersport
Vor Duell mit dem LASK
Neben viel Respekt hat Brügge plötzlich Vorteil
Fußball International
Warum es alle wollen
Die meistverkaufte Kosmetik ...
Adabei
Das Sportstudio
LASK winkt Mega-Prämie und ManUnited stolpert
Video Show Sport-Studio
VAR, CL-Hymne und Co.
Viele Premieren für das stolze Fußball-Linz!
Fußball International

Newsletter