07.01.2019 09:02 |

Wirbel um altes Video

Minderjährige geküsst: Kritik für Rapper Drake

Ein knapp neun Jahre altes Video könnte dem kanadischen Rap-Star Drake jetzt zum Verhängnis werden. In dem Clip, das derzeit im Netz kursiert, ist zu sehen, wie der damals 23-jährige Musiker auf der Bühne ein Mädchen umarmt und küsst. Obwohl die damals 17-Jährige ihm offenbart, dass sie minderjährig ist, küsst er sie nochmals.

Der 32-jährige Rapper sieht sich derzeit mit heftiger Kritik konfrontiert. Stein des Anstoßes ist ein altes Konzert-Video aus dem Jahr 2010, in dem der Musiker einen weiblichen Fan während der Show auf die Bühne holt, mit ihr tanzt und sie küsst.

„Ich kann noch nicht ins Gefängnis gehen“
Dann erst fragt Drake das Mädchen nach ihrem Alter. Als sie antwortet, dass sie erst 17 Jahre jung ist, fängt das Publikum an zu toben. Drake antwortet: „Ich kann noch nicht ins Gefängnis gehen. 17? Wie kannst du nur so aussehen? Du hast eine tolle Figur. Schaut euch das alle an.“

Doch diese Konversation hält Drake dann nicht davon ab, noch weiter zu gehen. Er nähert sich dem Mädchen wieder und küsst sie erneut, unter anderem auch auf den Mund. 

Kritik im Netz
Vor allem auf Twitter kocht das Thema hoch, nachdem einige US-Medien in den vergangenen Tagen darüber berichteten. Viele Fans kritisieren den Rapper heftig. Allerdings dürfte er sich mit der Aktion nicht strafbar gemacht haben, da dass Schutzalter in Colorado auf 17 Jahren festgelegt ist. Zu dem Shitstorm hat sich der Rapper allerdings noch nicht geäußert.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter