Mo, 21. Jänner 2019

NBA

06.01.2019 08:56

Sechster Heimsieg in Serie für Pöltl und „Spurs“

Mit einem souveränen 108:88 gegen die Memphis Grizzlies haben die San Antonio Spurs am Samstag (Ortszeit) den sechsten Heimsieg in Serie in der National Basketball Association (NBA) gefeiert. Jakob Pöltl steuerte elf Punkte, sechs Rebounds, zwei Assists und einen blockierten Wurf bei. Der 23-jährige Center aus Wien war 17:02 Minuten im Einsatz.

Der achte Erfolg der Texaner in den vergangenen zehn Spielen stand schon zur Pause fest. Da führten die Gastgeber im AT&T Center bereits mit 20 Punkten (64:44). Pöltl traf beim 23. Sieg der Spurs in der 40. Begegnung der Saison alle fünf seiner Würfe aus dem Spiel. Derrick White (19) und LaMarcus Aldridge (18) waren die erfolgreichsten Scorer des Teams von Coach Gregg Popovich, das Platz sechs in der Western Conference verteidigte.

Am Montag sind die Spurs bei den Detroit Pistons zu Gast. Pöltl und DeMar DeRozan treffen dabei auf ihren ehemaligen Coach bei den Toronto Raptors, Dwane Casey.

123:116 im Topspiel
Die Kanadier feierten im Topspiel des Abends einen 123:116-Erfolg bei den Milwaukee Bucks. Den ersten Sieg der Raptors im dritten Aufeinandertreffen des laufenden Spieljahres konnte auch eine Gala von Giannis Antetokounmpo (43 Punkte, 18 Rebounds) nicht verhindern. Das Team vom Ontariosee wurde von Ex-Spur Kawhi Leonard und von Pöltl-Kumpel Pascal Siakam angeführt, die je 30 Zähler verzeichneten. Der Power Forward aus Kamerun stellte mit dieser Marke eine Karriere-Bestleistung in der NBA auf. Die Startformation der von Verletzungen geplagten Kanadier zeichnete für 118 der 123 Punkte verantwortlich. Milwaukee musste nach zuvor fünf Siegen wieder eine Niederlage einstecken, bleibt aber vor Toronto das Topteam der Liga.

Titelverteidiger Golden State Warriors setzte sich dank eines 31:20 im Schlussviertel mit 127:123 bei den Sacramento Kings durch. Superstar Stephen Curry verwandelte 50 Prozent seiner Distanzwürfe (zehn von 20) und bilanzierte mit 42 Punkten. 29 Zähler der Sieger gingen auf das Konto von Kevin Durant. Die zuletzt sechs Mal hintereinander siegreichen Houston Rockets mussten sich bei den Portland Trail Blazers mit 101:110 geschlagen geben. Der bosnische Center Jusuf Nurkic führte die Gastgeber mit 25 Punkten und 15 Rebounds an. Bei den Texanern war einmal mehr James Harden (38) der erfolgreichste Werfer.

krone Sport
krone Sport

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Spielplan
19.01.
20.01.
21.01.
23.01.
25.01.
26.01.
27.01.
Spanien - LaLiga
SD Eibar
21.00
Espanyol Barcelona
Italien - Serie A
FC Genua
LIVE
AC Mailand
Juventus Turin
20.30
AC Chievo Verona
Türkei - Süper Lig
Kasimpasa
18.00
Caykur Rizespor
Bursaspor
18.00
Fenerbahce
Griechenland - Super League
Lamia
18.00
Panathinaikos Athen
Frankreich - Ligue 1
Olympique Nimes
19.00
SCO Angers
Deutschland - Bundesliga
Hertha BSC
20.30
FC Schalke 04
Frankreich - Ligue 1
Olympique Marseille
20.45
OSC Lille
Türkei - Süper Lig
Besiktas JK
18.30
Buyuksehir Belediye Erzurumspor
Niederlande - Eredivisie
NAC Breda
20.00
ADO Den Haag
Belgien - First Division A
Royal Antwerpen FC
20.30
Standard Lüttich

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.