03.01.2019 12:44 |

Keine Aussage zu Täter

Erneut Frau attackiert: Mit Messer schwer verletzt

Erneut ist es in Wien zu einer rätselhaften und äußerst brutalen Attacke auf eine Frau gekommen: Nachdem am Sonntag eine 25-Jährige mit lebensgefährlichen Verletzungen in Margareten aufgefunden worden war, wurde am Mittwoch eine 22-Jährige in der Donaustadt übel zugerichtet. Beide Opfer wurden am Gehsteig sitzend aufgefunden ...

Passanten entdeckten gegen 18 Uhr die am Gehsteig in der Siebenbürgerstraße sitzende Frau und verständigten die Polizei. Die 22-Jährige wurde offenbar durch zwei Messerstiche in den Oberschenkel schwer verletzt. Die ebenfalls alarmierte Rettung brachte die Tschetschenin ins Krankenhaus.

Keine Angaben zum Täter
Die Ermittlungen zu der Bluttat gestalten sich auch in diesem Fall recht schwierig. In einer ersten Befragung machte die 22-Jährige laut Polizei nämlich keinerlei Angaben zum Täter. Das Landeskriminalamt Wien hat die weiteren Erhebungen übernommen.

Raub oder Beziehungstat?
Im Fall der 25-Jährigen haben die Ermittler inzwischen zwei mögliche Szenarien eingehend geprüft, nämlich einen Raubüberfall und eine Beziehungstat. Ein Unfall wird aufgrund des Verletzungsbildes ausgeschlossen. Dennoch gibt auch dieser Fall den Beamten Rätsel auf.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Lazaro wieder Ersatz
1:0! Conte-Revolution? Inter stürzt Juventus
Fußball International
Kolumne „Im Gespräch“
Eine Lücke, die verbindet
Life
„Pflege-daheim-Bonus“
ÖVP will 1500 Euro Bonus für häusliche Pflege
Österreich
Live in der Primetime
Die „Krone“-Elefantenrunde
Medien
Wien Wetter

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter