01.01.2019 13:53 |

Suche nach Zeugen

Frau blutüberströmt am Gehsteig aufgefunden

Ein Passant ist in Wien-Margareten auf eine blutüberströmte, am Gehsteig sitzende Frau gestoßen. Die 25-Jährige war mit „erheblicher Brutalität“ am Kopf und im Gesicht lebensgefährlich verletzt worden, berichtete die Polizei. Von dem oder den Tätern fehlt bislang jede Spur.

Das Opfer war bereits am vergangenen Sonntag um 5 Uhr in der Margaretenstraße gefunden worden, wie am Neujahrstag bekannt wurde. Die Frau war noch ansprechbar, machte aber keine Angaben zur Tat oder zum Täter. Über Hergang und Hintergrund der schweren Körperverletzung liegen den Kriminalisten noch keine Informationen vor.

Keine Wertgegenstände geraubt
Der nach der Ersten Hilfe durch die Rettung in ein Spital gebrachten Frau wurden, soweit ersichtlich, keine Wertgegenstände geraubt, berichtete die Polizei.

Das Landeskriminalamt bittet um Hinweise. Etwaige Zeugen des Vorfalls oder andere Auskunftspersonen werden ersucht, sich unter der Telefonnummer 01/31310-43800 zu melden.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Wien Wetter

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter