Do, 24. Jänner 2019

Registrierungspflicht

12.12.2018 10:03

Ab Jänner Aus für anonyme Wertkarten-Handys

SIM-Karte kaufen, ein Guthaben aufbuchen und lostelefonieren - das geht derzeit noch, denn Handy-Wertkarten sind grundsätzlich anonym zu haben. Drei bis vier Millionen Österreicher nützen dies, doch wegen einer Gesetzesänderung müssen sie sich nun beim Neukauf ab Jänner, sonst ab September namentlich registrieren.

Damit will die Regierung Verbrecher besser aufspüren. Insgesamt sind 5,7 Millionen „anonyme“ SIM-Karten im Einsatz, schätzt Michael Krammer (Netzbetreiber Hot), davon drei bis vier Millionen in Zweithandys, für Kinder oder wenn man auf Online-Plattformen nicht seine eigentliche Rufnummer angeben will.

Wer ab Jänner eine neue Wertkarten-SIM kauft, wird im Geschäft (Handyshop, Supermarkt etc.) mit Name und Geburtstag mittels Ausweis vermerkt. Weiters werden auch Banken, Briefträger sowie Online-Möglichkeiten (z.B. Video-Prüfung) zur Verfügung stehen.

Hat man schon ein Wertkartenhandy, dann muss die Registrierung bis 30. September 2019 nachgeholt werden, sonst funktioniert beim Geld-Aufbuchen der Anschluss nicht mehr. Kleiner Trick: Lädt man Ende August noch einen größeren Betrag auf, bleibt man bis August 2020 unentdeckt.

Christian Ebeert, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Erfreulicher Ausblick
Klirrende Kälte macht am Wochenende Pause
Österreich
„Gehören zu Aktivsten“
Jahresbilanz präsentiert: 12.611 Abschiebungen
Österreich
Drama in Wohnung
Gas ausgetreten: Ein Toter und ein Verletzter
Oberösterreich
Neun gesunde Welpen
Ausgesetzte Hündin ist Mama geworden
Tierecke
Top-Fahrt im Video
Kitz-Training: Reichelt top, Mayer im Glück
Wintersport
Drama um Kicker
Sala schon tot? Suche mit Flugzeug fortgesetzt
Fußball International
krone.at-Sportstudio
Alle Infos aus Kitzbühel und zum Drama um Vonn
Video Show Sport-Studio

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.