Fr, 22. Februar 2019
20.11.2018 14:16

Drohende Sperre

WhatsApp: User der neuen iPhones müssen aufpassen

Die neuen iPhone-Modelle XS, XS Max und XR bieten eine Dual-SIM-Funktion. Das heißt, dass man auf seinem iPhone zwei SIM-Karten und somit zwei Telefonnummern verwenden kann. Genau diese Funktion könnte allerdings dafür sorgen, dass zahlreiche iPhone-Besitzer von WhatsApp ausgeschlossen werden.

So berichtet die Technik-Seite iPhone-ticker.de, dass die iPhone-Version des Messengerdienstes nicht auf dieses Dual-SIM-Feature ausgelegt ist. Wer beispielsweise auf seinem iPhone mit einer privaten und einer beruflichen Nummer WhatsApp nutzen will, muss sich immer wieder ein- und ausloggen, um so zwischen den Konten zu wechseln.

Und genau das möchte WhatsApp vermeiden. So steht auf der Support-Seite der App: „Wenn du deinen WhatsApp-Account ständig zwischen verschiedenen Geräten wechselst, kann es sein, dass du irgendwann vom Verifizierungsprozess ausgeschlossen wirst. Bitte wechsle nicht ständig zwischen mehreren Geräten oder Nummern.“

WhatsApp möchte damit laut Chip.de vermeiden, dass pro Benutzer mehr als ein WhatsApp-Konto verwendet wird. Android-Nutzer, die zwei SIM-Karten benutzen, haben dieses Problem übrigens nicht. Dort können Apps mehrfach und mit verschiedenen Zugängen verwendet werden. Apple selbst hat bislang noch nicht auf dieses Problem reagiert - trotz zahlreicher Nutzerbeschwerden.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Maggies Kolumne
Schluss mit Käfighaltung!
Tierecke
Adler-Legende im Glück
WM-Schreck: Schmitt beinahe von Ski getroffen
Nordische Ski-WM
FIFA reagiert
Transfersperre und hohe Geldstrafe für Chelsea
Fußball International
EL-Auslosung
Ab 13 Uhr LIVE: Auf wen treffen die Salzburger?
Fußball International
6 Festnahmen in GB
Schlepperbande mit Handy aus NÖ überführt
Niederösterreich
Dogwatcher unterwegs
Mödlinger Hunde ohne Leine im Visier
Tierecke
U-Haft verlängert
Missbrauchsverdacht in NÖ: Anzeige kam von Tochter
Niederösterreich
Kommentar des Tages
Karfreitag: „Das ist diskriminierend.“
Leseraktionen
Entspannung bei Sprit
Inflation im Jänner auf Zwei-Jahres-Tief: 1,7%
Österreich

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.