Mo, 12. November 2018

Betriebsküchen:

02.11.2018 08:45

Bio-Wende führt zu neuem Speiseplan

Jetzt also doch! Küchen in landesnahen Betrieben sollen gesünder, biologischer und regionaler werden - mit einem überparteilichen Beschluss erfolgte nun der nächste Schritt in der vielzitierten Bio-Wende. „Wir wollen ein Vorbild sein. Schritt für Schritt in eine bessere Zukunft gehen“, so SP-Klubobfrau Ingrid Salamon.

Die Umstellung auf eine möglichst hundertprozentig biologische Landwirtschaft und Versorgung mit hochwertigen Lebensmitteln hat sich die rot-blaue Koalition im Land auf die Fahnen geheftet. Nachdem, wie berichtet, das Fördersystem umgestellt und Pestizide nachhaltig reduziert werden sollen, steht nun auch eine Änderung auf dem Speiseplan der landesnahen Betriebe an.

Bei der vergangenen Landtagssitzung haben SP, FP, Grüne und das Bündnis Liste Burgenland einen gemeinsamen Dringlichkeitsantrag für eine Bio-Wende beschlossen - allerdings noch ohne die Stimmen der VP. Diese wollte eine sofortige Umstellung der Küchen auf Bio erreichen. Nun wurden bei einer Ausschusssitzung aber doch noch weitere konkrete Maßnahmen und Ziele definiert. „Wir wollen bei der Bio-Wende Vorbild sein. Im landesnahen Bereich werden wir daher jetzt Schritt für Schritt umstellen“, betont SP-Klubobfrau Ingrid Salamon. Die VP im Burgenland betont postwendend, dass auf „unseren Druck hin“ umgestellt wird.

Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Burgenland
Aktuelle Schlagzeilen
Schicksalsschlag
Zwei Mädchen verloren ihre geliebte Mama (39)
Oberösterreich
Die Bundesliga-Analyse
Konsel: „Länderspiel-Pause ist Segen für Rapid!“
Fußball National
„Es tut mir sehr leid“
Türke schoss viermal auf Landsmann: 14 Jahre Haft
Salzburg
Co-Trainer übernimmt
Paukenschlag! Ried-Coach Weissenböck tritt zurück
Fußball National
Informationen verkauft
U-Haft für den Bundesheer-Spion beantragt
Österreich
Nach vier Siegen
„Notnagel“ Santiago Solari bleibt Real-Trainer
Fußball International
Fest in der Staatsoper
100 Jahre Republik: „Zeichen stehen auf Sturm“
Österreich
Schutz für Riffe
Pazifikinsel Palau will Sonnencremes verbieten
Reisen & Urlaub

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.