29.10.2018 06:00 |

Bereits 17 entlassen

Parksheriff-Skandal: Drahtzieher offenlegen!

Der Wiener Parksheriff-Skandal geht in die nächste Runde: Bereits 17 Mitarbeiter der Magistratsabteilung 67 wurden entlassen, weil sie Strafzettel storniert haben sollen. Der FPÖ greift diese Maßnahme zu kurz. Vizebürgermeister Dominik Nepp fordert jetzt die Namen der Drahtzieher anstelle von Bauernopfern.

Seit der Parksheriff-Skandal ans Licht kam, kehrt keine Ruhe ein bei der MA 67. Wie die Freiheitlichen jetzt enthüllen, mussten immerhin schon 17 Personen ihren Spind räumen, weil sie ausgestellte Strafzettel einfach verschwinden ließen. Die Praxis hatte offenbar System. Die Ermittlungen laufen. Eine ranghohe „Storno-Queen“ weigert sich, wie berichtet, zu gehen. Während 17 Parksheriffs bereits büßen mussten, ist es still um die Hintermänner.

„Mitarbeiter zu Bauernopfern gemacht“
Vizebürgermeister Nepp fordert jetzt, dass endlich die Namen jener öffentlich gemacht werden, die Parksheriffs dazu beauftragten, Strafen zu stornieren. „Diese Machenschaften erwecken den Anschein, als würden hier Mitarbeiter zu Bauernopfern gemacht werden, während sich die Hintermänner geschickt aus der Affäre ziehen“, so Nepp. „Wir verlangen, dass endlich die Namen jener obersten Beamten und politischen Funktionäre öffentlich gemacht werden, die ihre Stellung und Machtposition ausgenutzt haben.“

Maida Dedagic, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 06. Juni 2020
Wetter Symbol
Wien Wetter

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.