19.10.2018 11:58 |

Bäume „verwirrt“

Japan: Taifune lösen im Oktober Kirschblüte aus

Normalerweise taucht der Frühling Japan in ein rosa-weißes Meer aus Kirschblüten (japanisch: Sakura) und markiert den Anfang des Frühlings. Heuer haben aber Hunderte Bäume begonnen Mitte Oktober erneut zu blühen. Das ungewöhnliche Naturphänomen dürfte laut Experten eine Folge mehrerer Taifune sein, die in den vergangenen Wochen über das Land der aufgehenden Sonne gezogen sind.

Wie die BBC unter Berufung auf Hiroyuki Wada von der Flower Association of Japan berichtete, hätten diese Stürme viele Kirschbäume ihrer Blätter beraubt, die auch ein Hormon freisetzen, welches das Aufblühen der Knospen an warmen Herbsttagen verhindert. Durch das Fehlen der Blätter, fehlt nun auch das besagte Hormon, was die entlaubten Bäume offenbar „verwirrte“.

Hinzu komme, dass die Taifune „Kong-rey“, „Trami“ und „Jebi“ auch warme tropische Luft nach Japan schaufelten. Dass auf das warme Wetter anschließend niedrigere Temperaturen folgten - ähnlich den Temperaturschwankungen im Frühjahr - dürfte bei besagten Kirschbäumen eine verfrühte Blüte Mitte Oktober ausgelöste haben, so Wada. Im kommenden Frühling werden diese Bäume keine neuen Blüten haben.

Sorgen um die Kirschblüte (Sakura), eines der wichtigsten Symbole der japanischen Kultur, die Jahr für Jahr auch zahlreiche Touristen anzieht, seien aber unbegründet, sagte ein Experte. Die Zahl der nun blühenden Bäume sei insgesamt betrachtet so klein, dass es im Frühjahr kaum einen Unterschied machen werde.

Wilhelm Eder
Wilhelm Eder
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen