Mi, 12. Dezember 2018

Aufregung in Traun:

06.10.2018 13:00

Algen: 2 Millionen Euro im Wassergraben versenkt?

Zwei Millionen € hat Traun in die Revitalisierung des Schlossgrabens investiert. Drei Jahre später droht das Projekt im Chaos zu versinken. Weil Unbekannte die „Wiederbelebung“ zu wörtlich nahmen und Goldfische einsetzten. Sie fördern das Wuchern von Wasserpflanzen. Es ist aber nicht das einzige Problem.

„Die Wasserqualität ist in Ordnung. Die starke Vegetation ist aber nicht schön und hat viele Ursachen“, ärgert sich Trauns SP-Stadtchef Rudolf Scharinger. Im rund 6000 Quadratmeter große Graben rund um das Wasserschloss wuchern Schlingpflanzen und Algen. Laut Scharinger hat die trübe Suppe mehrere Gründe. Unbekannte haben den Wassergraben unerlaubterweise mit Goldfischen belebt.  2000 Tiere wurden heuer bereits abgefischt.

Heißer Sommer auch ein Problem
Das Problem verschärft hat der extrem heiße Sommer, da rund um den Wassergraben keine schattenspendenden Bäume stehen. „Wir können aber auch nur eine vom Land festgesetzte Menge an Wasser aus dem nahegelegenen Mühlbach durchpumpen“, so Scharinger. Dass die Maschinen defekt oder nicht stark genug sind, schließt der Bürgermeister aber aus.

Projektant geht auf Distanz
FP-Gemeinderat und Wassergraben-Projektant Karl Steinkellner distanziert sich „vom Projekt in dieser Form.“ Aus ihm völlig unerklärliche Gründen wird seit einiger Zeit nur noch Wasser gepumpt, wenn das im Graben stehende Wasser zu brechen droht.

Mario Zeko, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Österreich am Stockerl
Top 10: Auf diese Länder fahren Skiliebhaber ab
Reisen & Urlaub
Mertens abgeräumt
Liverpool-Star Van Dijk sorgt für Horror-Szene
Fußball International
Nicht zu warm
So schützen Sie Ihr Baby im Winter richtig!
Spielzeug & Baby
Auch das noch!
Gab Meghan ihren Hochzeitsgästen Marihuana?
Video Stars & Society
„Pfoten helfen Pfoten“
Katze „Athena“ dank Ihrer Hilfe wieder gesund
Tierecke
Nach Skandal-Interview
Neo-Real-Trainer reagiert auf Ronaldos Worte!
Fußball International
Tierhilfe Horsearound
Ein Stall für Esel und Pferde in Not
Tierecke
„Der Bachelor“
Wow! So sexy sind die ersten Kandidatinnen
Video Stars & Society

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.