Sa, 15. Dezember 2018

Infolge Rückstaus

05.10.2018 10:30

Lkw-Unfall: Autolenker konnten nicht mehr bremsen

Wegen eines Auffahrunfalles, an dem zwei Lkw und zwei Pkw beteiligt waren, war die A 11 in Richtung Slowenien zwischen Karawankentunnel und St. Jakob im Rosental von 8 bis 11.15 Uhr gesperrt. Ein slowenischer Lkw-Fahrer hatte den kilometer langenRückstau von der Grenze bis zur Autobahnbrücke Winkl übersehen und war auf einen ebenfalls aus Slowenien stammenden Lkw aufgefahren. Zwei Autolenker aus Deutschland und Schweden konnten ebenfalls nicht mehr rechtzeitig bremsen. Zum Glück wurde niemand verletzt.

Einen kilometerlangen Rückstau gab es Freitagfrüh vom Karawankentunnel bis nach St. Jakob im Rosental in Fahrtrichtung Slowenien. Ein slowenischer Lkw-Fahrer übersah die Kolonne und krachte auf einen bereits stehenden Sattelschlepper, ebenfalls aus Slowenien. Zwei Pkw-Lenker aus Deutschland und aus Schweden konnten ebenfalls mit ihren Fahrzeugen nicht mehr bremsen.  Der schwedische Autolenker schlitterte mit der Schnauze seines Pkw unter den Lkw. Beide Lkw-Lenker, die beiden Autolenker und ihre Mitfahrer blieben zum Glück unverletzt. Das Ladegut eines Lkw hatte sich noch dazu über die Fahrbahn verteilt. Die Aufräumarbeiten, durchgeführt von der Feuerwehr St. Jakob im Rosental und dem Transportunternehmen Mössler aus Villach dauerten bis 11.15 Uhr.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kärnten
Aktuelle Schlagzeilen
Zehner-Meisterschaften
Formatänderung der Regionalliga West beschlossen!
Fußball National
0:2 gegen Wolfsburg
Nürnberg verliert wieder, Margreitter spielt durch
Fußball International
Adler disqualifiziert
Stefan Kraft Zweiter der Engelberg-Qualifikation!
Wintersport
„Dunkelrote“ Karte
Quaresma rastet nach Katz-und-Maus-Spiel aus!
Fußball International
Zeugnis für Österreich
EU-Vorsitz: Großes Lob aus Brüssel, Kritik von SPÖ
Österreich
U-Haft verhängt
Terrorverdacht: Geprügelte Frau verpfeift Gatten
Niederösterreich
Olympia-Dritte im Pech
Schwere Verletzung! Schock um ÖSV-Lady Gallhuber
Wintersport
Goalie-Schicksal
Sahin-Radlinger kehrt zu Hannover 96 zurück
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.