Mo, 22. Oktober 2018

Ehe-Killer

17.09.2018 08:35

„Fortnite“ immer öfter Grund für Scheidungen

Süchtig nach „Fortnite“? Das geht offenbar nicht nur Teenagern so, sondern auch zahlreichen Erwachsenen, die sich mit dem beliebten Online-Shooter die Tage und Nächte um die Ohren schlagen - mit dramatischen Folgen für ihre Beziehungen.

Glück im Videospiel, Pech in der Liebe: Laut der britischen Scheidungs-Website divorce-online.co.uk gehen immer mehr Ehen wegen „Fortnite“ in die Brüche. Einer internen Auswertung zufolge wurden seit 1. Jänner 2018 200 Scheidungsanträge eingereicht, in denen der Shooter als Scheidungsgrund genannt wurde. Das entspricht immerhin fünf Prozent der seit Jahresanfang eingegangen Anträge.

„Die Sucht nach Drogen, Alkohol und Glücksspiel ist oft als Grund für Beziehungsbrüche genannt worden, aber der Beginn der digitalen Revolution hat neue Süchte mit sich gebracht. Dazu gehören jetzt Online-Pornografie, Online-Spiele und soziale Medien“, so ein Sprecher der Website in einem Blogeintrag. Es sei daher nicht überraschend, dass immer mehr Menschen aufgrund digitaler Abhängigkeiten Beziehungsprobleme hätten.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.