14.09.2018 11:46 |

„Mackie Messer“

„Und der Haifisch, der hat Zähne ...“

Am 31. August des Jahres 1928 erlebt die „Dreigroschenoper“ ihre Premiere am Theater am Schiffbauerdamm in Berlin. Der Text ist von Bertolt Brecht, die Musik von Kurt Weill. Gesangsnummern wie „Und der Haifisch“ werden zu Welthits.

Joachim A. Langs Annäherung an den Stoff kreist nicht um die Aufführungsgeschichte, sondern vielmehr um Brechts Schwierigkeiten, die Oper für das Kino zu adaptieren, will sich der Literat doch keinesfalls den Erwartungen der Filmindustrie beugen.

Lars Eidinger spielt ihn hier stilecht mit Nickelbrille, Zigarre und fein-mokantem Lächeln, Moretti brilliert als Mackie Messer, Robert Stadlober überzeugt als Kurt Weill, und Hannah Herzsprung singt tadellos. Ein Film, der als komplexes Erzählgefüge überrascht, Inszenierungsfragen mit Archivmaterial und historischen Eckdaten verknüpft und sein Ensemble durch eine fiebrige Tour de Force peitscht, frei nach dem Motto: Erst kommt das - cinephile - Fressen, dann die Moral!

Kinostart für „Mackie Messer - Brechts Dreigroschenfilm“: 14. September 2018

Christian Krisch, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 01. Dezember 2021
Wetter Symbol