11.09.2018 17:54 |

Bikerin im Spital

Villach: Autolenkerin (77) überfuhr Sperrlinie

Weil eine Autolenkerin eine Sperrlinie überfahren hatte, landete eine Motorradlenkerin mit scheren Verletzungen im Krankenhaus. Der Unfall trug sich Dienstag gegen Mittag in Villach zu.

Von einer Tankstelle in der Tiroler Straße in Villach will eine 77-jährige Deutsche Richtung Weißenstein fahren. Sie missachtet das Gebotszeichen und die Bodenmarkierung (Richtungspfeil für Geradeausfahrt) und lenkt ihr Auto  über die Sperrlinie. Just zu diesem Zeitpunkt naht eine Motorradfahrerin aus Niederösterreich. Die 29-Jährige, die eine Gruppe von Bikern anführt, kann trotz Notbremsung einen Zusammenprall mit dem Auto der Deutschen nicht mehr verhindern. Die Bikerin stürzt und erleidet schwere Verletzungen. Sie wird im LKH Villach versorgt.

Die 77-jährige Autolenkerin und deren Beifahrerin bleiben unverletzt. An beiden Fahrzeugen enststeht erheblicher Sachschaden.

Christina Natascha Kogler
Christina Natascha Kogler
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 02. Dezember 2021
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)