Mo, 19. November 2018

Ab Jahresende

11.09.2018 18:30

„Mister Runtastic“ nimmt sich mehrmonatige Auszeit

Er ist das Gesicht von Runtastic, trieb als Geschäftsführer die Entwicklung des Softwarespezialisten voran, doch mit Jahresende tritt er ab: Florian Gschwandtner! Der 35-Jährige gab gestern seinen Abschied bekannt. Seine nächsten Pläne? Fix ist eine längere Auszeit.

Am 24. September erscheint Florian Gschwandtners Buch „So läuft Start-Up“, schon zwei Wochen vorher sorgte er gestern für einen Überraschungseffekt: Der 35-Jährige gab bekannt, mit Jahresende als Geschäftsführer bei Runtastic aufzuhören. „Ich übergebe Runtastic an meine großartigen Mitgründer Alfred und Christian“, so Gschwandtner in Richtung Alfred Luger und Christian Kaar.

Gründer blieben an Bord
Mit Luger, Kaar und René Giretzlehner hatte Gschwandtner Runtastic gegründet. Vor drei Jahren wurde das Unternehmen aus Pasching dann von Adidas um 220 Millionen Euro verkauft, die Gründer blieben an Bord, Gschwandtner weiter an der Spitze, als Gesicht der Marke.

Auszeit von drei bis sechs Monaten
Nun endet mit Jahresende das Kapitel. „Es war eine aufregende Zehn-Jahres-Reise“, betont Gschwandtner. Seine Pläne für die Zeit danach? Fix ist eine drei- bis sechsmonatige Auszeit, in der er auch herausfinden will, was er als Nächstes macht.

Barbara Kneidinger
Barbara Kneidinger

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Strömender Regen
Kongo: Fußballspiel wird zum Wasserballmatch!
Fußball International
Entspannt urlauben
Mit NOVASOL zum perfekten Ferienhaus!
Reisen & Urlaub
Ex-Star angeklagt
England-Legende Gascoigne: Frau im Zug begrapscht
Fußball International
Dauerläufer, Topscorer
ÖFB-Bilanz: Arnautovic war Fodas Musterschüler
Fußball International
Belgien gedemütigt
„Weltklasse! Wahnsinn!“ Schweiz feiert 5:2-Gala
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.