Mi, 19. September 2018

Vassilakou-Rücktritt

04.09.2018 09:39

Noch 74.857 € Gehalt als „Schattenbürgermeisterin“

Bis Juni 2019 will Maria Vassilakou trotz angekündigten Rückzugs ihr Amt noch ausüben - danach hat sie aber noch ganze sechs Monate Zeit, ihre Zukunft zu planen. Denn so lange hat die Noch-Vizebürgermeisterin Anspruch auf 75 Prozent ihres Gehalts, das aktuell bei 16.635 Euro liegt. Für sechs Monate wären das immerhin insgesamt 74.857,50 Euro. Die Grünen entscheiden unterdessen, wer ihr Spitzenkandidat bei der nächsten Wien-Wahl wird. Die entsprechende Bewerbungsfrist endet heute. 

Eine Abfertigung gibt es für Maria Vassilakou zwar nicht, doch kann sie noch ein halbes Jahr nach der tatsächlichen Amtsübergabe einen Großteil ihres Gehalts beziehen. Ein Luxus, den sich wohl viele Berufstätige wünschen würden ... Ob sie dann, wie ihre ehemalige Parteikollegin Eva Glawischnig, in die Privatwirtschaft wechselt, bleibt abzuwarten.

Auch Hebein kandidiert
Die Grünen sind unterdessen auf der Suche nach ihrem nächsten Spitzenkandidaten für die Wien-Wahl. Auch Sozialsprecherin Brigit Hebein wird kandidieren, wie sie am Dienstagvormittag bekannt hab. „Ich mache es kurz: Ich kandidiere!“, postete sie auf Twitter. Die Kandidatenriege wird dann frühestens am Mittwoch feststehen.

Fix ist zudem, dass der grüne Klubobmann David Ellensohn und Gemeinderat Peter Kraus ins Rennen gehen. Sie haben ihr Antreten bereits verkündet. Tatsächlich zur Wahl stehen dann jene Kandidaten, die ausreichend Unterstützungserklärungen von registrierten Wählern bzw. Parteimitgliedern erhalten. Anschließend wird es Hearings geben. Die Abstimmung erfolgt brieflich im November.

Stadtregierung am Donnerstag in Klausur
Beim Wiener Koalitionspartner SPÖ hatte man betont gelassen auf Vassilakous Rückzug reagiert. Rot-Grün hält am Donnerstag eine Regierungsklausur ab. Im Anschluss werden die Medien in einer Pressekonferenz über die Ergebnisse informiert, sagte ein Sprecher von Bürgermeister Michael Ludwig (SPÖ) am Dienstag. Welche Themen behandelt werden sollen, wurde noch nicht bekannt gegeben.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Wien

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.

Nachrichten aus meinem Bundesland
Die Bekanntgabe Ihres Bundeslandes hilft uns, Sie mit noch regionaleren Inhalten zu versorgen.