25.08.2018 08:47 |

Auf drei Stockwerken

Hotelbrand in China kostet 18 Menschen das Leben

Eine schreckliche Tragödie hat sich in einem Hotel im Nordosten Chinas ereignet: Ein Feuer kostete am frühen Samstagmorgen in der Stadt Harbin 18 Menschen das Leben. Rund 100 Feuerwehrleute waren vier Stunden im Einsatz. Der Brand in dem vierstöckigen Gebäude konnte kurz vor 8 Uhr Früh gelöscht werden, berichtete das Staatsfernsehen.

Die Ursache für den Brand wird derzeit ermittelt. Der Vorfall spielte sich im Sun Island Resort ab, das Feuer soll im zweiten, dritten und vierten Stock gewütet haben. Insgesamt sei eine Fläche von 400 Quadratmetern betroffen gewesen, berichtet die Plattform „CGTN“.

16 Menschen konnten von den Einsatzkräften gerettet werden und wurden ins Spital eingeliefert.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen