Di, 23. Oktober 2018

Am Wiener Praterstern

12.08.2018 12:47

Elfjähriger Bub von Polizei beim Dealen erwischt!

Ein erst elf Jahre alter Bub ist am Samstagabend in der Venediger Au nahe dem Wiener Praterstern in der Leopoldstadt beim Dealen erwischt worden. Im Zuge einer Schwerpunktaktion der Einsatzgruppe zur Bekämpfung der Straßenkriminalität (EGS) wurde der junge Afghane gefasst: Er hatte fünf Gramm Marihuana bei sich.

Beamte der EGS, der Einsatzgruppe zur Bekämpfung der Straßenkriminalität, hatten sich am Abend im Rahmen der Schwerpunktaktion in der Wiener City, in der Leopoldstadt, in der Josefstadt und im Bezirk Alsergrund postiert. Insgesamt konnten sie sieben Personen beim Handel mit Suchtgift beobachten und festnehmen. Neben Marihuana wurden Kokain, Ecstasy und Bargeld sichergestellt.

Bub dealte mit Marihuana
Unter den Verdächtigen befand sich sogar ein Elfjähriger und damit Unmündiger, wie sich jedoch erst im Zuge der Amtshandlung herausstellen sollte, hieß es: Der junge Afghane war von den Beamten bei der Venediger Au beim Verkauf von Marihuana beobachtet und angehalten worden.

Der Praterstern galt als Kriminalitäts-Hotspot in der Bundeshauptstadt. Vor wenigen Monaten war deshalb ein Alkoholverbot erlassen worden, um die oftmals dramatische Lage vor Ort unter Kontrolle zu bringen. Tatsächlich konnte zuletzt eine positive Entwicklung beobachtet werden, doch immer noch gibt es am Praterstern Probleme, etwa was das Thema Drogen betrifft, und auch aggressive und gewalttätige Personen sorgen immer wieder für Polizeieinsätze. Nicht zuletzt aus diesem Grund soll zur dauerhaften Befriedung des Gewalt-Hotspots wieder eine Polizeiinspektion am Bahnhof eingerichtet werden.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Wien

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.