Di, 25. September 2018

18-Jähriger verletzt:

10.08.2018 10:39

„Geisterauto“ überrollt zwei Zelte bei Festival

Die Handbremse war vermutlich zu wenig angezogen: Ein „Geisterauto“ überrollte Freitag um 1.15 Uhr früh  auf einem Festivalgelände in Taiskirchen im Innkreis zwei Zelte. Das erste war zum Glück leer, im zweiten Zelt hielten sich drei Burschen auf. Einem wurde der Fuß überrollt, er kam ins Krankenhaus.

Von 10. bis 13. August 2018 findet in Taiskirchen im Innkreis, Ortsteil Kainzing, ein Festival statt. Ein 37-jähriger Festivalbesucher aus dem Bezirk Vöcklabruck stellte am 10. August 2018 gegen 1.15 Uhr früh seinen Pkw auf dem Campingplatzgelände ab und verließ den Wagen.

Handbremse war zu wenig stark angezogen
Laut seinen Angaben habe er vermutlich die Handbremse zu wenig angezogen und daher kam der Pkw auf dem leicht abschüssigen Campingplatzgelände rückwärts ins Rollen. Dabei überrollte das Auto ein bereits aufgestelltes, jedoch unbemanntes Campingzelt, rollte weiter und stieß gegen ein weiteres Zelt, in welchem sich drei 18-jährige Burschen aus den Bezirken Grieskirchen und Schärding aufhielten.

Der Pkw durchstieß die Zeltwand
Der PKW durchstieß die Zeltseitenwand und rollte rückwärts beinahe zur Gänze in das Zelt und kam danach zum Stillstand. Dabei rollte der linke hintere Pkw-Reifen über den linken Fuß eines Burschen, der in einem Campingsessel im Zelt saß.

18-Jähriger kam ins Spital
Der 18-Jährige wurde vom Rot Kreuz-Team erstversorgt und von der Rettung in das Krankenhaus Ried im Innkreis eingeliefert. Die beiden anderen Burschen blieben unverletzt. Insgesamt rollte der Pkw etwa 20 Meter ab, ehe dieser in diesem Zelt zum Stillstand kam.

Erstes Zelt war zur Gänze überrollt worden
Glücklicherweise befanden sich im ersten Zelt keine schlafenden Personen, da dieses vom Pkw zur Gänze überrollt wurde.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.