08.08.2018 14:34 |

Ausraster bei der Tour

Fünf Wochen Sperre für Rad-Rüpel Moscon

Der Radsport-Weltverband hat den Italiener Gianni Moscon für seine Tätlichkeit bei der Tour de France fünf Wochen gesperrt. Der Sky-Teamkollege von Gesamtsieger Geraint Thomas hatte während der 15. Tour-Etappe einen Konkurrenten aus der Fortuneo-Mannschaft attackiert. Deswegen war er nach dem Teilstück aus der Frankreich-Rundfahrt ausgeschlossen worden.

Der 24-Jährige, der auch schon in der Vergangenheit mit aggressivem Verhalten aufgefallen war, darf gemäß eines aktuellen UCI-Beschlusses bis 12. September kein Rennen bestreiten. Moscon habe sein Fehlverhalten eingeräumt und das Urteil akzeptiert, teilte der Verband am Mittwoch mit.

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 22. Oktober 2020
Wetter Symbol

Sportwetten