Fr, 21. September 2018

Täter flüchtig

03.07.2018 06:43

Rätselhafter Autobrand nach Einbruch geklärt

Zunächst gab in der Nacht auf Montag ein mysteriöser Autobrand der Polizei Rätsel auf. Doch bald war klar: Das Feuer hängt mit einem Einbruch, mit dem Diebstahl eines Autos und mit fehlender Kühlflüssigkeit zusammen. Die Täter sind noch flüchtig.

Eine Zeugin bemerkte in Pöckau bei Arnoldstein in der Nacht auf Montag ein brennendes Auto. Die Feuerwehr Arnoldstein konnte den Vollbrand rasch löschen. Dann begann das Rätselraten: Beim Auto befanden sich keine Personen.

Die Ermittlungen führten die Polizei zu einem Einbruch in eine Lagerhalle in Villach. Dort war ein nicht zum Verkehr zugelassener schwarzer VW Golf gestohlen worden. Von einem weiteren Fahrzeug hatten die Täter zuvor Kennzeichen abmontiert. Sie fuhren über einen Forstweg Richtung Italien - bis in Pöckau das Auto in Flammen aufging, weil Kühlflüssigkeit fehlte.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kärnten

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.