Mi, 17. Oktober 2018

Argentinien schockiert

22.06.2018 07:42

Auch für Maradona war Gaucho-Schmach zum Weinen

Nach 34 Minuten gab Eduardo Salvio Kroatens Verteidiger Strnic die „Gurke“ - doch den Salat hatte am Ende Willy Caballero und damit . Der Torhüter servierte die Kugel beim Versuch, diese auf Mercado zu lupfen, im Strafraum Ante Rebic so perfekt, dass man denken hätte können, es sei ein kroatisches Training für Volley-Abschlüsse. 1:0 für die Balkanzauberer.

Vor den Augen von Diego Maradona und 15.000 Südamerikanern. Die tagsüber das Zentrum von Nischni Nowgorod mit ihren Trikots und Fahnen in ein himmelblau-weißes Meer verwandelt hatten. Dann aber ein Desaster zu sehen bekamen.

Für das Trainer Jorge Sampaoli sich die Schuld gibt. „Ich bin der Coach, bin verantwortlich“, sagte er, der seiner Elf nach dem 1:1 gegen Island taktisch einen neuen Anzug verpasst hatte. Er ließ nicht mehr in der von Messi präferierten 4-2-3-1-Formation wie gegen die Insulaner spielen, sondern im 3-4-3. Dazu mit drei personellen Änderungen. Und wie ging’s damit Messi?

In Halbzeit eins kein einziger Torschuss, während es gegen Island noch elf gewesen waren. In Wahrheit kam er, der vom WM-Titel träumte, kaum ins Spiel bzw. konnte diesem nie den Stempel aufdrücken. Und als Caballero hinten patzte, stand Messi allein ganz vorne und schlug die Hände vors Gesicht. Wie nach dem 2:0 und 3:0!

Dem für Argentinien desaströsen Endstand! Erstmals seit 1974 konnte keines der ersten beiden Gruppenspiele gewonnen werden, womit der Aufstieg ganz, ganz weit weg ist, während Kroatien bereits fix im Achtelfinale steht. „Auch wenn‘s bis zum ersten Tor eng war, es war ein perfektes Spiel“, strahlte mit Luka Modric der Torschütze zum 2:0.

„Der erste Treffer hat uns vom Weg abgebracht, wir waren emotional gebrochen“, seufzte hingegen Sampaoli. Während zum selben Zeitpunkt Diego Maradona Tränen in den Augen standen.

Georg Leblhuber, Kronen Zeitung

krone Sport
krone Sport

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Tabellen
Spielplan

WM-Newsletter

Alle News und Updates zur WM in Russland direkt in's Postfach.