Do, 20. September 2018

Hochkarätiges Forum

21.06.2018 09:28

Klimawandel: Ein viel zu großer Fußabdruck

Wie geht der Mensch mit Mutter Erde um? Nicht gut, wie sich beim 1. Forum Anthropozän, das bis Samstag im Mölltal stattfindet, zeigen wird. Es gilt, neue Wege zu finden, um im Einklang mit unserem Planeten zu leben.

Es ist die erste Veranstaltung in Österreich, die sich mit dem neuen geologischen Zeitalter des Menschen, dem Anthropozän, beschäftigt: Der Begriff beschreibt unseren Einfluss auf die Erde, unseren Fußabdruck, der sich noch in ferner Zukunft negativ zeigen wird - durch Müllberge, durch Mikroplastik in den Ozeanen, künstliche Radioaktivität.

Nicht nur Wissenschafter warnen, dass hier ein Umdenken stattfinden müsse. Im Nationalpark Hohe Tauern soll ab heute daran gearbeitet werden, neue Wege zu finden. Binnen weniger Wochen konnten Uniclub und Verein „Pro Mölltal“ ein hochkarätiges Programm auf die Beine stellen. So kommt etwa auch der kirgisische Botschafter, um über die „Herausforderung Klimawandel“ zu sprechen, während sich Latri Rinpoche aus Osttibet und Superintendent Manfred Sauer über Spiritualität austauschen. Ob Öko-Fan Arnold Schwarzenegger auftaucht, bleibt bis zuletzt spannend.

Kerstin Wassermann
Kerstin Wassermann

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kärnten
Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.