Mo, 22. Oktober 2018

Zu Dundee United:

17.06.2018 14:32

Ab nach Schottland - „Rabe“ fliegt auf die Insel!

 Heute Abflug nach Schottland, morgen die Medizinchecks: Christoph Rabitsch wird einen Zweijahres-Vertrag bei Zweitligist Dundee United unterzeichnen!  Der 22-jährige Ex-WAC-Mittelfeldspieler freut sich schon auf „harte Kämpfe“.

Ein Kärntner „Rabe“ fliegt auf die Insel! Genauer gesagt nach Schottland - in die 150.000-Einwohner-Stadt Dundee. Nach drei Jahren bei Bundesligist WAC, davor zwei bei den Amateuren, wagt Christoph Rabitsch den Sprung ins Ausland: Zu Zweitligist Dundee United.

Die Medizinchecks am Montag und Dienstag sollen nur noch Formsache sein - dann signiert der 22-jährige Spittaler den Zweijahresvertrag bei den Schotten. „Sie wollen in die 1. Liga rauf. Darauf ist auch mein Vertrag ausgerichtet, Donnerstag ist Trainingsstart“, freut sich der Mittelfeldkämpfer, der nach David Witteveen der zweite Kärntner Schottland-Legionär wäre! „Von ihm hole ich mir noch Tipps. In Schottland geht’s richtig ab, wird voll gefightet“, schmunzelt „Rabe“.

Den Deal eingefädelt hat sein Salzburger Manager Thomas Böhm. „Alles ging sehr schnell - mein Papa hat gesagt, ich soll sofort die Koffer packen!“, so Rabitsch, der als einer von drei Legionären geholt wird. „Schade fand ich nur, dass ich vom WAC rein gar nichts mehr gehört habe. Ich wäre auch gerne geblieben!“

Claudio Trevisan
Claudio Trevisan

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kärnten
Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.